Abitur bestanden: Anerkennung spenden, Mut machen

Wer das Abitur bestanden hat, der hat es geschafft: Mit dem Schulabschluss tritt ein junger Mensch ins Erwachsenen- und Berufsleben ein. Der Lebensweg kann jetzt individuell gestaltet werden. Entscheidungen müssen getroffen und Träume können verwirklicht werden. Dazu braucht man Mut und Selbstbewusstsein. Nicht wenige junge Menschen fühlen sich in dieser wichtigen Übergangsphase unsicher und orientierungslos. 

Diese Gelegenheit kann man nutzen, um dem Empfänger der Glückwünsche Anerkennung zu spenden und Mut zu machen. Zuspruch und Unterstützung könnten einen jungen Menschen jetzt ganz besonders freuen.

Eine erfolgreich bestandene Prüfung ist eine große Leistung: Es tut gut zu spüren, dass andere diesen Erfolg zu würdigen wissen. Wer den Abiturienten persönlich kennt, kann auch ausdrücken, wie stolz er auf dessen Leistung ist.

Wichtig: Glückwünsche herzlich und persönlich formulieren

  • Möglichst in eigenen Worten formulieren, allzu formelle Begriffe und leere Floskeln vermeiden
  • Im Glückwunsch an einen entfernten Bekannten kann man zum Beispiel ein inspirierendes Zitat mit einer neutral formulierten Gratulation kombinieren – so bleibt man unverbindlich, aber dennoch originell
  • Überlegen, was man dem Abiturienten gerne mitteilen möchte: Was würde man ihm ganz persönlich sagen? Vor allem für einen persönlichen Gruß kann man auch durchaus umgangssprachliche Wendungen benutzen: "Mensch, Christina, du hast es geschafft – und noch dazu so super-erfolgreich! Aber, wenn ich ganz ehrlich bin, von dir hätte ich auch nichts anderes erwartet."
  • Wichtig: Den Empfänger der Glückwünsche mit seinem Namen ansprechen. Das macht einen großen Unterschied, denn die Glückwunschworte klingen auf diese Weise viel herzlicher und persönlicher

Themen und Gestaltungsideen für Glückwünsche zur Prüfung

  • Mit den Worten an die letzten Wochen und Monate vor der Abschlussprüfung erinnern und ausdrücken, dass man gut nachempfinden kann, wie sich der Abiturient jetzt fühlen mag: "Du hast eine anstrengende Zeit hinter dir. Jetzt darfst du dir endlich mal eine Pause gönnen!" Oder "Tu' dir etwas Gutes – du hast es dir verdient." Wer mag, der kann einem schriftlichen Glückwunsch eine Kleinigkeit beilegen, z.B. einen Geldschein als Startkapital für einen großen Traum oder einen Geschenkgutschein für ein kleines Verwöhngeschenk. 

  • Auch die Erinnerung an die eigene Schulzeit kann man in die Glückwunschworte einfließen lassen: "Ich kann mich noch gut erinnern, wie es mir in den letzten Wochen vor dem Abi ging – wie froh war ich als ich das endlich geschafft hatte!"

  • Abschluss nur knapp geschafft? - Auch in diesem Fall kann man den Empfänger der Glückwünsche positiv bestärken. Es tut gut zu wissen, dass man so gemocht und geschätzt wird, wie man ist und dass Akzeptanz und Zuneigung nicht von guten Noten und schulischem Erfolg abhängig sind: "Hauptsache, geschafft! Ich glaube an dich – du wirst deinen Weg schon machen." Eine gute Idee kann es auch sein, auf die Erfolgsgeschichte eines berühmten Menschen anzuspielen, der zu Beginn seiner Karriere auch erst eine längere Durststrecke hinter sich bringen musste. Mit entsprechenden Zitaten, einigen Zeilen aus einem Buch oder einem motivierenden Spruch kann man dem Empfänger der Glückwünsche vielleicht wieder neuen Mut machen.

  • Gemeinsam mit dem Abiturienten in eine positive Zukunft schauen, Glückwünsche immer optimistisch und zuversichtlich formulieren. Man kann den eigenen Lieblingsspruch mit dem Empfänger teilen, aus einem Buch oder Lied zitieren, eine persönliche Geschichte oder Anekdote erwähnen. 

  • Überlegen, welche Botschaft man dem Abiturienten gerne vermitteln möchte: Hier gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Man kann einem jungen Menschen raten, unbeirrbar von den Meinungen anderer den eigenen Weg zu gehen. Oder ihm ans Herz legen, fest an sich selbst zu glauben und der eigenen Stimme zu vertrauen. Man kann ihm Mut machen, auch mal Fehler zu riskieren und nie aufzuhören, an die eigenen Träume zu glauben.

  • Sehr wirkungsvoll: Ein Kompliment weitergeben. "Gestern bin ich deinem Opa begegnet – der ist ja so stolz auf dich! Kein Wunder, du hast das wirklich toll gemacht!"

  • Einen schriftlichen Glückwunsch kann man leicht aufwerten indem man dem Briefumschlag eine Kleinigkeit beilegt: Das kann z.B. ein Geldschein oder ein Geschenkgutschein sein, aber auch ein passendes Gedicht oder ein Liedtext. Als kleine Glücksbringer eignen sich ein getrocknetes Kleeblatt oder eine getrocknete Blüte, ein Glückscent oder ein Schlüsselanhänger mit eigenes ausgewähltem passenden Symbol. Wenn man den Abiturienten gut und schon lange kennt, kann auch ein Foto, auf dem man gemeinsam mit dem jungen Menschen zu sehen ist, eine nette Bereicherung für die Glückwunschkarte sein.

Tipp: Zitate und Aphorismen nutzen

Zitate und Aphorismen, die sich gut für einen Glückwunsch zum Abitur eignen, findet man zum Beispiel hier:

zitatezumnachdenken.com

natune.net

aphorismen.de

Es lohnt sich, gezielt nach Themen zu suchen, die zu Abitur, Schulabschluss und Prüfung passen, zum Beispiel:

  • Lebensgestaltung
  • Optimismus
  • Selbstvertrauen
  • Motivation
  • Mut
  • Berufung
  • ...

Zum Weiterlesen

Erwachsenwerden, einen neuen Lebensabschnitt beginnen, eigene Entscheidungen treffen, den individuellen Lebensweg finden - weil die Thematik sehr ähnlich ist, kann auch dieser Artikel weitere hilfreiche Anregungen geben: 

Glückwünsche zur Jugendweihe nett und herzlich formulieren

Zum Bestellen

Diese bunten Kunstdrucke sind als Mutmacher-Geschenkidee für junge Menschen wunderbar geeignet:

Du kannst es!

Wenn du nur einen hast, der an dich glaubt, ...

Mach es!

Laden ...
Fehler!