Der Nationalpark Paklenica, ein Kletterparadies!

 

 

Die Paklenica und im Besonderen die Kletterrouten am Anica Kuk bieten aber auch Anfängern und Interessierten aller Stufen wunderbare Möglichkeiten. Die Schwierigkeitsgrade nach der UIAA-Skala gehen von 3 bis, ja, wohin eigentlich? Die Route "Black Magic Woman" erzeugt bei mir schon beim Anschauen eine Gänsehaut.

 

 Übrigens gibt es um die Entstehung des Namens "Paklenica" unterschiedliche Auffassungen. Wikipedia und andere sagen es leitet sich von kroatisch "kleine Hölle" ab und meint damit die Höhlen und Schluchten. Der Prospekt aus Starigrad/Paklenica gibt an, es leite sich vom "Paklen" ab, kroatisch für das Harz der Schwarzkiefer, die dort noch in Urwaldform vorkommt.

Na ja, für das Klettervergnügen spielt das keine Rolle.

Und so bin ich also mit meiner Familie noch mal eine Woche nach Kroatien gefahren, um zu baden und zu klettern!

Ein Sack voll mit Ausrüstung und ansonsten eine Badehose und los gehts!

Das Bild zeigt die wunderbare Aussicht auf die Kroatischen Inseln und im Vordergrund sehen sie mich. Super!

 

Die Qual der Wahl - Die richtige Route wählen.

 

Selbsteinschätzung ist absolut wichtig. Was kann ich, was kann mein Partner, meine Partnerinn!

Gemeinsam Klettern ist eine absolute Vertrauenssache. Also, wenn sie Profi sind, dann kann ich ihnen nicht viel erzählen, aber wenn sie Lust am Klettern haben, dann sollten sie unbedingt einmal in die Paklenica fahren.

Als erste Route haben wir uns für das "WienerWürstchen" entschieden. Jede Route hat ihren Namen und ihren Schwierigkeitsgrad. Die Routen sind gut mit Einschraubhacken gesichert.

Also fangen wir an.

 

 

Zur Grundausrüstung gehören ein guter Sitzgurt in passender Größe, Kletterschuhe, ein Helm und jede Menge guter Karabiner. Ein dynamisches Seil von mindestens 35 m ist für das wiener Würstchen notwendig.

 

 

 

 

Der erste Schritt in die Wand. Das Seil ist eingehängt, der richtige Griff gefunden und die "Dreipunkttechnik" ist am Laufen!

 

 

 

 In der Wand wird das Seil in jede Sicherung eingehängt und der Vorstieg fortgesetzt. Schaut einfach aus, ist es aber, je nach Erfahrung nicht. Und überhaupt klettert da meine Tochter und als Vater darf man auch.... vertrauen haben!

 

 

 

 

 

Am Gipfelpunkt wird das Seil eingehängt und beim Abseilen werden die Karabiner wieder eingesammelt. Das Seil ist dann für den Nächsten fertig, der direkt klettern kann, ohne Karabiner einzuhängen.

 

 

 

 

Sichern und Klettern gehören bei diesen Übungen notwendigerweise zusammen. Das Team sollte gut eingespielt sein, damit die Seilspannung immer passt!

Ein Absturz in das Seil ist keine einfache Sache und sollte von beiden beherrscht werden.

Der "Sicherer" braucht auch einen Sitzgurt, einen Helm und eine geeignete Abseilvorrichtung. Am Einfachsten ist ein Achter.

Schwierige Route
Schwierige Route

Schwierige Route

Warum die Paklenica?

Es gibt viele Klettermöglichkeiten, warum die Paklenica?

Die Felsen sind äußerst kompakt, es gibt kaum Geröll und die Schwierigkeitsgrade sind sehr breit.

Der Kalkstein zeichnet sich durch eine feste aber sehr griffige Struktur aus. In der Detailaufnahme sieht man das sehr schön.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es sind über 400 Routen bekannt, die nichts offen lassen. Und das Meer liegt 15 Minuten entfernt!

Genug Gründe für mich, in die Paklenica zu fahren.

Kletterschuhe brauchen sie unbedingt!
Mad Rock Drifter - Kletterschuhe
Amazon Anzeige

Und am Abend?

Na ja, viel los ist da nicht, ein kleiner Markt mit Standeln. Dort findet man die Sachen, die man überall auf der Welt findet, ein paar Restaurants und das Meer.

Wer nach dem Klettern und anschließendem Schwimmen noch ausgehen kann oder will, dem sei der kleine Hafen von Starigrad empfohlen, dort gibt es eine kleine Bar mit herrlichem Ausblick auf den Sonnenuntergang!

Danach ins Bett, denn am nächsten Morgen ist es in der Schlucht noch kühl und die Kletterrouten sind frei.

Ein Tag im Kletterparadies Paklenica kann beginnen.

 

Sunrise

Dem Himmel entgegen
Dem Himmel entgegen

Dem Himmel entgegen

Der Weg in die Paklenica

Wandern sie gerne?

Wandern im Nationalpark Plitvicer Seen

Wundervolle Begegnungen

Video vom Big Wall Speed Climbing Paklenica 2009 - Schöne Bilder vom Klettern in der Paklenica
bernd49, am 19.09.2011
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
a.sansone (Lechweg - Wie es ist an einem Wildfluss zu wandern)
Eigenwerk (Kann man im Sommer auf die Zugspitze?)

Laden ...
Fehler!