Rührteig - Zutaten abmessen ohne Waage

Obstkuchen - Apfelkuchen mit ZimtGanz schnell kann natürlich ein Kuchenteig ohne ein Abwiegen der Zutaten gerührt werden. Man misst einfach mit einer normal großen Tasse, bitte keinem Kaffeebecher, die Mengen der Zutaten ab. Der einfache Rührteig gelingt in wenigen Minuten.

  • 1 Tasse Öl
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 3 Tassen Mehl
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillinzucker

Alle Zutaten in einer großen Schüssel mit dem elektrischen Handrührgerät auf kleiner Stufe rühren bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und der Rührteig eine gleichmäßig feine Konsistenz hat. Mit natürlichen Aromen kann man den Geschmack des Obstkuchens variieren.

Apfelkuchen

  • 5 große Äpfel
  • Zimtzucker

Auf einem gut gefetteten Backblech verteilt man den Rührteig gleichmäßig indem man ihn durch Schräghalten des Bleches einfach in alle Ecken fließen lässt. Da der Teig sehr dünnflüssig ist, gelingt das schnell und ohne dass ein Verstreichen nötig wird. Die Äpfel bereitet man vor, sie werden gewaschen und geschält, das Kernhaus entfernt und in Spalten geschnitten. In Reihen geordnet gibt man nun die Apfelstücke in den Kuchenteig, sie versinken etwa zur Hälfte darin. Im Backofen bei Mittelhitze bäckt der Kuchen etwa 25 Minuten und ist dann goldbraun und schön locker. Wer seinen Apfelkuchen etwas aromatisieren möchte, bestreut ihn nach dem Backen mit Zimtzucker. Diesen Kuchen kann man auch warm servieren, er ist frisch besonders lecker.

Pfirsichkuchen

  • 2 Dosen Pfirsiche
  • oder 1kg frische Pfirsiche

Als Abwandlung kann der Rührteig auch mit Pfirsichen belegt werden. Frische Pfirsiche sind dafür zu häuten. Die Pfirsiche brüht man kurz in kochend heißem Wasser und zieht dann die Schale ab. In Spalten geschnitten verteilt man die Pfirsiche auf dem Teig und bäckt den Kuchen bei Mittelhitze bis er hellbraun ist. Abgekühlt serviert man den Kuchen am Besten mit Schlagsahne.

Pflaumenkuchen

  • 500g Pflaumen
  • Zimtzucker

Der Rührteig nach Grundrezept wird auf ein gefettetes Blech verteilt. Die Pflaumen entkernt man und schneidet sie in Viertel. Pflaumen geben viel Saft beim Backen ab, daher ist es wichtig, nicht zu viele in den Rührteig zu geben. Sie werden in Vierteln schön gleichmäßig auf dem Teig aufgelegt, mit der Schale zum Teig und der saftigen Mitte nach oben. Bei Mittelhitze gebacken ist der Kuchen nach etwa 25 Minuten goldbraun. Er wird mit dem Zimtzucker bestreut und kalt serviert. Mit Blaubeeren ist dieser Kuchen ebenfalls eine gute Variation. Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

 

Immortelle, am 21.04.2014
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Wie macht man gefüllte Champignons?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wie macht man Tiramisu? Original und leckere Variationen dazu)

Autor seit 6 Jahren
164 Seiten
Laden ...
Fehler!