Olivenöl für die Gesundheit

  • Schutz vor Herzinfarkt: Vor allem in der mediterranen Küche weiß man die gesunde Wirkung von Olivenöl zu schätzen. Dort wird ein Vielfaches von dem flüssigen Gold verbraucht als hierzulande. Es besitzt viele gesunde Wirkstoffe und schon alleine deshalb sollten wir es häufiger in unsere Ernährung einbinden.
  • Als Massageöl ist Olivenöl auch geeignet. Muskelkater und Krämpfe werden gelindert und Verspannungen und Verhärtungen lösen sich leichter. 
  • Zum Ölziehen kann man es auch gut verwenden. Mit dieser Methode sollen Schadstoffe aus dem Körper gezogen werden.
  • Verstopfung rückt man mit Olivenöl und Pfefferkörnern zu Leibe. Ein Esslöffel von der Mischung sollte reichen, um ein schnelles Ergebnis zu erzielen.
  • Mundgeruch kann durch tägliches Mundspülen mit Olivenöl vermindert werden. Durch das Spülen wird das Wachstum der Bakterien gehemmt, die für die Gerüche verantwortlich sind.
  • Sonnenbrand und keine Aprés-Lotion zur Hand? Kein Problem, ein paar Tropfen aus der Ölflasche tun es auch. Das Öl versorgt die Haut mit der benötigten Feuchtigkeit und Mineralstoffen.
  • In der Kombination mit Zitronensaft soll Olivenöl auch Hühneraugen entfernen können. Regelmäßiges Auftragen vorausgesetzt.

Olivenöl macht schön

  • Selbstgemachtes Badeöl aus Olivenöl und Zitronenschalen duftet wunderbar und ist viel günstiger als gekauftes Badeöl. Die Mischung einfach 2 Tage ziehen lassen und dann anwenden... mmmmmhhhh!
  • Freiwillige Fett in die Haare schmieren? JA, denn Olivenöl ist eine tolle Haarkur für jeden Haartyp. Natürlich soll man die Haare damit nicht tränken, 1-2 Esslöffel reichen für eine Anwendung aus. 10 Minuten einwirken lassen und dann gründlich ausspülen! Das macht die Haare wunderbar weich und wirksam gegen Schuppen ist es obendrein.
  • Olivenöl heilt brüchige Fingernägel, Hornhaut, rissige und trockene Haut. Das Öl wird direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen und anschließend lässt man es gut einziehen. Für die Anwendung auf den Händen kann man noch etwas Apfelessig dazu mischen, dann wird die Angelegenheit nicht ganz so glitschig.
  • Ein Peeling wird im Handumdrehen aus Olivenöl und Zucker. Einfach die beiden Zutaten miteinander vermischen und auftragen. Das war es schon - ganz leicht, aber mit einer tollen Wirkung!

Haushaltshelfer

  • Lack- und Lederschuhe werden mit Olivenöl richtig gut gepflegt. Man reibt sie einfach etwas ein und poliert mit einem weichen Tuch nach. Die Schuhe werden geschmeidig und glänzen schön.
  • Ein Gemisch aus 1/4 Essig und 3/4 Olivenöl kommt nicht nur auf dem Salat gut an, sondern auch auf Möbeln. Diese Politur wird auf (Holz-) Möbel aufgesprüht und nach ein paar Minuten mit einem weichen Lappen wieder abgenommen.
  • Kratzer aus Holzböden bekommt man mit dieser Essig-Öl-Politur auch heraus.
  • Ein Grillrost verkrustet nicht so schlimm, wenn man ihn vor dem Grillen mit etwas Olivenöl einreibt. Es haftet weniger an und er lässt sich wesentlich leichter reinigen.
Sonja, am 03.04.2018
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Amazon (Babypuder - erstaunliche Verwendungsmöglichkeiten)
Amazon, Produktbild (26 Dinge, die man mit Natron tun kann)

Autor seit 6 Jahren
331 Seiten
Laden ...
Fehler!