Seezunge frisch oder aus dem Frost

Im Backofen gelingen die saftigen Seezungenfilets ganz einfach. Für ein ganzes Blech sahniger Fischfilets, die für etwa 8 Personen portioniert werden, bereitet man 1600 Gramm Seezungenfilets zu. Man lässt die gefrorenen Filets erst einmal antauen und abtropfen, sie sollten etwa eine halbe Stunde vor der Zubereitung aus dem Frost genommen werden. Frischen Fisch kann man sofort würzen und in Soße legen. Wer das Rezept nicht für eine Familienfeier zubereitet und etwa 4 Personen einplant, nimmt statt eines großen Backbleches mit hohem Rand eine Auflaufform und rechnet die Hälfte der Zutaten ab.

1600 Gramm Seezungenfilets
1 Zitrone
500 Milliliter passierte Tomaten
2 Becher Créme fraiche
400 Gramm geriebenen Gouda oder Butterkäse
80 Gramm Butter
Salz, Pfeffer, getrockneten Oregano

Fischfilets in Tomaten-Käse-Soße anrichten

Die abgetropften Fischfilets legt man auf das gut gefettete Backblech und tropft den Saft der Zitrone darüber. Dann salzt und pfeffert man die Filets leicht. In einem kleinen Topf rührt man die passierten Tomaten, zwei Becher Créme fraiche und die Hälfte des Reibekäses zu einer glatten Masse, die mit Salz und Pfeffer gewürzt wird. Den besonderen Kick bekommt die Soße mit einer Prise getrocknetem Oregano. Man rührt alle Zutaten gut untereinander und gibt die Soße gleichmäßig verteilt über den Fisch. Jetzt schiebt man das Blech für etwa 35 Minuten bei 160 Grad Celsius in den Umluftherd oder bei 180 Grad in den Backofen mit Ober- und Unterhitze.

Mit Käse überbackene Fischfilets mit Reis servieren

Wenn die Filets langsam anfangen zu bräunen kommt der restliche geriebene Käse auf die Seezungenfilets und wird gleichmäßig verteilt. Die Butter setzt man in kleinen Flöckchen auf den Käse und bäckt das Ganze noch einmal etwa 15 bis 20 Minuten bis der Käse appetitlich goldbraun aussieht. Die Fischfilets sind so zubereitet sehr saftig und schmackhaft, man serviert sie mit Reis, mit Pasta oder Petersilienkartoffeln. Ein frischer Salat passt gut dazu oder auch ein Blumenkohlgemüse. Dieses Fischfilet eignet sich auch gut für die Kinderkost, da keine Gräten im Fisch sind, das Gericht mild abgeschmeckt wird und das sahnige Filet mit Tomate und Käse den Kleinen gut schmeckt. Die Zubereitung kostet wenig Zeit und ist für Anfänger leicht zu bewältigen.


Wer auch bei Pagewizz Artikel schreiben und ein Nebeneinkommen erzielen möchte, kann sich unter diesem Link anmelden.

Immortelle, am 16.01.2013
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Wie macht man gefüllte Champignons?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wie macht man Tiramisu? Original und leckere Variationen dazu)

Autor seit 7 Jahren
164 Seiten
Laden ...
Fehler!