Dischdeko Silber und Gold (Bild: rocket ship / Flickr)

Weihnachts-Deko Trend 2013: die festliche Tafel in Silber und Gold

Immer wieder gibt es neue Trends für die Weihnachtsdekoration. In diesem Jahr sind festliche Tischdekorationen in Silber und Gold gefragt. Halten Sie Ihre Deko ganz in Silber, wirkt das besonders elegant. Silber kann sehr gut mit Weiß oder auch mit Blau bzw. Violett kombiniert werden.
Die Kombination aus Gold und Silber ist etwas gewagter, kann allerdings sehr festlich wirken. In diesem Fall sollte man aber keine weiteren Farben hinzunehmen. Ebenfalls elegant wirkt die Kombination aus Silber und Grau.

 

Stilvoll: Silber mit Grau kombinieren

Deko in Silber und Grau

Silber und Blau kombinieren
rosanna christmas tray+walk in the ...

rosanna christmas tray+walk in the woods tiffany blue plate (Bild: ...love Maegan / Flickr)

Tischdekoration in Silber und Gold wirkt schnell kitschig

Eine Tischdekoration ganz in Silber oder in Silber und Gold kann schnell etwas überladen und kitschig wirken, wenn man es damit übertreibt. Deswegen sollten Sie beim Kauf der einzelnen Elemente auf Qualität achten und schlichte Formen bevorzugen. Figuren, Strasssteine und üppige Schleifen wirken schnell überladen. Auch die Kombination mit Lichterketten auf dem Tisch ist nicht empfehlenswert. Kombinieren Sie Dekosterne und Weihnachtskugeln in Silber oder Gold in einer einfachen Schale und stellen Sie diese auf den Tisch.

Tischdecke und Geschirr bilden die Basis

Wenn Sie sich das Konzept für ihre diesjährige Weihnachts-Tischdeko überlegen, gehen Sie zunächst von dem aus, was Sie bereits haben. Die meisten Menschen haben eine schöne Tischdecke für die Festtage. Die Weihnachtstischdecke kann selbst zum Mittelpunkt der Dekoration werden. Aufwändig gestaltete Tischdecken mit weihnachtlichen Motiven und Stickereien sollten nicht mit zu vielen Dekoelementen verdeckt werden. Wenn Sie sich für eine typische Weihnachtstischdecke entscheiden, reichen vielleicht ein paar Tannenzweige und ein weihnachtliches Gesteck als Ergänzung aus.

Eine üppigere und aufwändigere Tischdekoration hingegen sollte nicht mit einer auffälligen Tischdecke kombiniert werden. Wählen Sie in diesem Fall eine einfarbige, schlichte Tischdecke. Zu Gold und Silber passte eine weiße Tischdecke. Dieselben Regeln gelten im Prinzip auch für das Geschirr. Wer ein schönes Weihnachtsgeschirr besitzt, braucht nicht viel zusätzliche Deko.

Tipp: Decken Sie immer zuerst den Tisch ein und beobachten Sie dann, wie die einzelnen Dekoelemente das Gesamtbild verändern. Es ist viel schwieriger, zuerst die Deko in der Mitte des Tisches zu platzieren und anschließend den Tisch zu decken. Erst später fällt einem dann vielleicht auf, dass das Ganze insgesamt überladen wirkt.

Gehört der Adventskranz auf den Tisch?

Der Adventskranz auf dem Kaffeetisch ist gemütlich. Ist es nicht schön, an einem Adventssonntag zusammen bei Kaffee, Lebkuchen und Printen zu sitzen? Doch der Tisch muss in diesem Fall auch groß genug sein, denn ein Adventskranz nimmt nun einmal viel Platz auf der Tafel ein. Alternativ kann der Kranz auf einem Ständer zum Beispiel in einer Ecke neben dem Tisch aufgestellt werden.
Wenn Sie dennoch nicht auf die Tannenzweige und Kerzen auf dem Tisch verzichten möchten, wählen Sie keinen Adventskranz, sondern ein linearer ausgerichtetes Gebinde. Hier sind die Kerzen nebeneinander aufgereiht, so wird auf dem Weihnachtstisch Platz gespart. Kerzen sollten auf dem Tisch auf keinen Fall fehlen!

Traditionelle Weihnachts-Tischdeko

Es gibt viele moderne Dekorationsideen für den Festtagstisch, doch viele Menschen setzen auch auf die Klassiker. Denn die traditionelle Weihnachtstischdecke mit Tannenzweigen, Tannenzapfen, Strohsternen, Äpfeln und Nüssen ist alle Jahre wieder schön. Kombinieren Sie dazu ein festliches Weihnachtsgeschirr, eine schöne Tischdecke und überlegen Sie, eventuell eine Menükarte zu entwerfen. Servietten mit festlichen Motiven runden die Gestaltung ab.

Text: Angela Michel

Laden ...
Fehler!