Brokkoli Historie

Der Brokkoli Brassica oleracea var. italica stammt aus der Familie der Kreuzblütengewächse Brassicaceae. Mehr zu seiner Herkunft und Pflanzenfamilie finden Sie hier.

Die Kohlsorte ist je nach Region auch unter den Bezeichnungen "Broccoli", "Bröckelkohl", "Spargelkohl", "Sprossenkohl", "grüner Blumenkohl" oder "Winterblumenkohl" bekannt.

Der aus Kleinasien stammende Broccoli trat seinen Siegeszug über Italien an. Flandern war die nächste Station. Caterina de Medici brachte ihn im 16. Jahrhundert nach Frankreich mit und als "italienischer Spargel" gelangte er nach England.

Hauptanbaugebiete in Europa sind die westlichen Mittelmeerländer, vor allem die Gegend um Verona in Italien; wo auch die Reiskultur zu Hause ist.

 

 

Brokkoli im Schneckenzaun (Bild: a.sansone)

Brokkoli als Gemüse im Garten selber anbauen

Brokkoli wäre, wie alle Kohlarten, zweijährig. Da es sich bei den kleinen Röschen von Brokkoli bereits um die Blütenansätze handelt, pumpt er sich schon im ersten Jahr voll aus..

Wo gedeiht der Brokkoli?

Er mag mäßig schwere Böden mit Feuchtigkeit und Humus. Kalkgaben schätzt er sehr. (Zerkleinerte Eierschalen untermischen.) Den Boden nicht zu sehr lockern, das mag er nicht. Am besten besorgt man sich im Frühjahr (Mai) Pflänzchen aus biologischem Anbau.

Welche Pflege braucht Brokkoli?

Anfang Mai kann man die Pflänzchen in einem Abstand von 30 - 40cm im Beet aussetzen. Die Pflanzen so tief einsetzen, wie sie in den Töpfchen gestanden haben. Ein Gießloch rund um die Pflanze ist hilfreich. Eine Mulchdecke rund um die Pflanzen hilft in trockenen Sommern.

Achtung vor Schnecken! Gartentipp: Schneckenzaun!

Ich habe mir extra für die Gemüsepflanzen einen Schneckenzaun angeschafft. Die leidige Schneckenplage hatte ich gründlich satt. Dieser hat sich bestens bewährt.

 

 

Brokkoli ernten

Sobald sich eine schöne Rose gebildet hat, kurz bevor sich die gelben Blüten öffnen, sollte man ihn ernten. Am besten schmeckt er frisch vom Beet. Ich schneide oft nur die Hauptrose aus und lasse die kleinen Nebenröschen noch weiter wachsen. Ist der Brokkoli endgültig abgeerntet, samt Wurzel ausreißen, damit es keine Folgeschädlinge gibt.

Da der Brokkoli sich auch in den kalten Monaten noch gut hält, lohnt es sich ihn in zwei Etappen (Frühsommer:Anbau April-Ernte Juni/Juli und Sommerende: Anbau Ende Juli-Ernte bis November) anzubauen.

Brokkoli Vorratshaltung

Erntet man zuviel gleichzeitig, stellt sich die Frage "Wohin damit? Sehr gut geeignet ist Brokkoli zum Einfrieren. Putzen, in Röschen teilen, ganz kurz blanchieren. Abkühlen und portionsweise einfrieren.

Man kann aber auch eine Pflanze gesamt ausreißen und an einem kühlen Ort (Keller) kopfüber aufhängen. So hält der Brokkolli, wie auch der Blumenkohl, noch etwa 3-4 Wochen frisch.

Wie bei den meisten Kohlsorten, sollte man darauf achten, dass Brokkolipflanzen innerhalb von drei Jahren nicht an den selben Platz gesetzt werden.

 

Brokkoli, das tolle Gemüse

Die Wirkstoffe des Brokkolis machen ihn so interessant. Mehr dazu

Damit man von all diesen Stoffen auch wirklich profitiert:

Brokkoli möglichst nur kurz kochen, damit die Inhaltsstoffe nicht verloren gehen. Dabei können auch Stängel und Blätter, auch sie sind essbar, mitgekocht werden.

Tipp: Broccoli kann auch roh – zum Beispiel geraspelt als Rohkost – gegessen werden.

Die Stiele dünn schälen. Holzige Teile der Stiele werden entfernt, den Rest in schmale Scheiben schneiden und mit den kleinen Röschen gemeinsam schonend gegart. Am besten im Dampfgarer oder mit einem Dämpfaufsatz. Man kann ihn aber auch in einem zugedeckten Topf mit sehr wenig Wasser weichdämpfen. Knapp 8 min reichen aus. Wer ihn dennoch in reichlich Wasser kocht, soll unbedingt die Brühe mit den wertvollen Vitalstoffen weiterverwenden.

Mehr zum Thema "Brokkoli und Krebs"

Tipp für Männer (und deren bessere Hälfte): Esst Tomaten und Brokkoli

Männer, die Prostatakrebs vorbeugen wollen, sollten regelmäßig Speisen mit Tomaten und Brokkoli essen. Laut US-Forschern soll die Kombination aus beiden Gemüsesorten, von denen jede für sich betrachtet schon enormes antikanzerogenes Potential besitzt, einfach unschlagbar sein.

Brokkoli ist im Gegensatz zu anderen Kohlsorten leicht verdaulich. Wer Angst vor Blähungen hat, mischt dem Gemüse Koriander bei.

Leckere Rezepte mit Brokkoli

  • Brokkoli-Sprossen
  • Smoothie mit Brokkoli
  • Brokkolisuppe
  • Brokkolisalat
  • Brokkoli überbacken
  • Lasagne mit Brokkoli (und Fisch)

 

Ich bin ja so verschossen in Brokkoli-Sprossen

Das ist keine Information über die Abstammung oder Verwandschaftsverhältnisse des Brokkolis. Auch keine Abwandlung des Liedes von den "Sommersprossen". Die Sprösslinge, die hier gemeint sind, sind die nur wenige Tage gekeimten Samen von Brokkoli, welche die höchste Konzentration der gesunden Inhaltsstoffe dieses Gemüses besitzen.

Da es außerdem ein Leichtes ist, so einige Sprossen in einen Salat zu streuen oder ein belegtes Brot damit zu garnieren, wird es ein Leicchtes, Gesundheit den anderen unterzujubeln. Die besten vor Krebs schützenden bzw. krebsvernichtenden Resultate stellten die Forscher bei Brokkoli-Sprossen fest. Diese enthielten mehr als 50mal so viel Sulforaphan als ausgewachsener Brokkoli.

Wie zieht man die Sprossen?

Besorgen Sie sich im Bio-Laden oder bei einem Bio-Saatgut-Versender einen ordentlichen Vorrat an Brokkoli-Saatgut und einen Sprossen...

Zwei Esslöffel Samen in den Behälter, Wasser dazu und die Samen über Nacht quellen lassen. Am nächsten Tag gießt man das Wasser ab. Überbraust die Samen in einem feinen Sieb und setzt sie wieder mit etwas Wasser an. Nach zwei bis drei Tagen keimen die Samen und man kann sie verzehren.

 

Smoothie mit Brokkoli

Grüne Smoothies sind eine schnelle Mini-Mahlzeit.

Zutaten:

  • 100 g Brokkoli
  • 100 g Gurke
  • 1 Apfel

Alles putzen, in Stücke schneiden und im Mixer verrühren. Frisch trinken.

Man kann statt Apfel auch andere aktuelle Früchte dazu verwenden. Bei Bedarf noch ein wenig Wasser dazumischen.

Kochen mit Brokkoli (Bild: https://pagewizz.com/brokko...)

Brokkolisalat

Ein leckerer Sommersalat, der sich als kleine Mahlzeit oder auch als Vorspeise bestens eignet.

Zutaten:

  • 1 kleiner Brokkoli
  • 2 gekochte Eier
  • 1 Tomate
  • 1 Stange Porree
  • 2-3 Radieschen
  • Petersilie
  • Korianderblättchen oder Körner
  • Olivenöl
  • Weißweinessig
  • gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Den Brokkoli waschen, zerteilen und kurz mit wenig Wasser dünsten. Er soll noch bissfest sein. (Brühe aufheben und am Folgetag eine Brokkolisuppe kochen!) 

Die gekochten Eier schälen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Tomate ebenfalls in Würfel schneiden. Den geputzten Lauch in ganz feine Streifen schneiden. Die Radieschen grob hacken. Das Olivenöl gemeinsam mit der gehackten Petersilie und den Korianderblättern mit dem Essig, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren.

Nun vermischt man den abgekühlten Brokkoli mit allen Zutaten, gießt die Marinade darüber und garniert mit den Eiwürfelchen. Sehr lecker mit frisch aufgebackenem Weißbrot.

Brokkolisuppe

Wenn Sie, z.B. vom Brokkolisalat noch die Brühe und ein paar Röschen überhaben, dann lässt sich daraus ganz einfach eine leckere Suppe bereiten.

Zutaten

  • Brühe von blanchiertem oder kurz gekochtem Brokkoli
  • einige Brokkoliröschen
  • pro Portion ein Eigelb mit etwas Zitronensaft und Sahne verquirlen.

Die Brühe kurz aufkochen, das verquirlte Eigelb unterziehen. Mit gerösteten Brotwürfeln bestreuen.

Brokkoli überbacken

Schnell gemacht und als Hauptspeise genauso geeignet, wie auch als Beilage zu Fleisch, Fisch.

Zutaten:

  • 1 großer Brokkoli (frisch oder tiefgefroren)
  • 2 frische Eier
  • 1/8l Milch
  • Butter
  • Käse zum Überbacken: 100g Gorgonzola oder Mozzarella
  • Parmesan gerieben
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Brösel

Zubereitung:

Den frischen Brokkoli putzen, zerteilen und kurz blanchieren. Abtropfen lassen und anschließend in eine gebutterte Auflaufform legen. Den Käse in kleine Würfel schneiden und mit der Milch und den Eiern zu einer sämigen Soße vermischen. Würzen und die Eier/Käsemilch über den Brokkoli gießen.

Noch mit Brösel und etwas geriebenem Parmesan bestreuen.

Bei 200° etwa 15 min im Rohr überbacken.

Variante für Kinder:

Für Kinder gewürfelten Schinken und etwas weniger Käse darüber streuen.

Brokkoli-Lasagne

Überbackener Brokkoli (Bild: https://pagewizz.com/brokko...)

Brokkoli-Lasagne

Diese Gemüse-Lasagne kann man natürlich auch mit anderen Gemüsesorten zubereiten. Viele nehmen dazu auch gerne Spinat oder Mangold. Aber mit Brokkoli ist es eine besonders gesunde Variante.

Zutaten:

  • 1 großer Brokkoli
  • 1 Packung Lasagneblätter
  • Milch, Mehl und Butter für die Bechamelsoße
  • 1 große Mozzarella

Zubereitung:

Für die Lasagne schneide ich den Brokkoli in möglichst flache Scheiben. Besonders den Stiel kann man so auch gut mitverwenden. Wieder nur kurz blanchieren, abtropfen lassen. Die ersten Lasagneblätter in die Form geben. Eine Schicht Brokkoli darauf. Mit Salz, Pfeffer, etwas Peperoncino würzen. Ein wenig gewürfelte Mozzarella darauf streuen und Bechamelsoße daraufgeben. Nächste Schicht Lasagneblätter, Brokkoli darauf und so weiter, bis alles aufgebraucht ist. Abschließend das oberste Lasagneblatt gut mit dem letzten Rest Bechamelsoße bedecken. Mit einer Mischung aus geriebenem Parmesan, Bröseln und Gewürzen bestreuen. Butterflocken darauf. Im Rohr bei 200° etwa 20-25 min überbacken.

Sollte es zu wenig Flüssigkeit sein, dann gieße ich von dem Brokkoli-Kochwasser öfter über die oberste Lasagneschicht.

Wenn man Fisch gerne isst, dann legt man einfach auf die oberste Lasagneschicht den Fisch auf, würzt ihn gut und lässt ihn mitbacken.

Guten Appetit!

Weitere Rezept-Ideen

Kennen Sie auch diese entsetzliche Frage: "Was koche ich heute?"

Hier finden Sie noch einige andere Rezepte mit besonderen Schwerpunkten:

Adele_Sansone, am 30.06.2014
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Schnelle Nudelrezepte: Her mit der Pasta)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wie kocht man mit Reis? Risotto aus Italien)

Autor seit 5 Jahren
270 Seiten
Laden ...
Fehler!