Das heutige Rezept, die Crêpe mit karamellisierten Banane-Stückchen und Mandelsplittern  ist dabei wahrscheinlich eines der leckersten aus meiner Sammlung – zumindest kommt es bei Gästen immer richtig gut an…

Mein Bananen-Mandelsplitter-Crepes Rezept

Bei uns zuhause hatte dieser französische Pfannkuchen früher immer den Spitznamen "Bananensplit-Crêpe", da wir ihn meist zusammen mit einer kleinen Kugel Vanilleeis aufgetischt haben und er damit tatsächlich so ähnlich wie ein Bananensplit schmeckt.

Und auch sonst unterscheiden sich die Zutaten dieser Crepevariation nicht so sehr von den Zutaten für einen Bananensplit – die Dinge die man für den Crepes Teig braucht einmal ausgenommen:

Zutaten für den Teig von knapp 5 Crêpes:

  • 200 ml Milch
  • 120 g Mehl
  • 2 Eier
  • 30 g Butter
  • 1 kleine Prise Salz

Zutaten für die Füllung von 5 Crêpes:

  • 3 Bananen
  • Eine Hand voll Mandelsplitter
  • 50 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 5 kleine Kugeln Vanilleeis

Wie bei den meisten anderen meiner Crepes Rezepte werden auch bei dieser Crêpe keine allzu ausgefallenen Zutaten benötigt. Der Großteil von euch dürfte wahrscheinlich bereits alles Nötige zu Hause im Kühlschrank liegen haben.

In diesem Fall könnt ihr euch sofort an die Zubereitung dieses Desserts machen, dabei beginnt ihr am besten mit dem Mischen des Teiges:

1. Den Teig anrühren

Dafür müsst ihr zunächst die Hälfte der für den Teig benötigten Butter schmelzen und diese dann mit den Eiern, dem Mehl und der Prise Salz zu einer zähen Masse verrühren. Anschließend könnt ihr nach und nach die Milch unterrühren.

Dabei solltet ihr darauf achten, dass ihr am Ende einen schönen, ziemlich flüssigen Teig erhaltet, welcher nach Möglichkeit frei von lästigen Klümpchen ist. Sobald dieser dann fertig ist sollte er für ungefähr 30 Minuten in einer kühlen Ecke rasten.

Danach könnt ihr mit dem Backen der Crepes fortfahren:

2. Die Crepes Backen

Nachdem der Teig für ungefähr 30 Minuten in einer kühlen Ecke rasten konnte, könnt ihr mit dem Herausbacken der einzelnen Crepes beginnen. Dafür verteilt ihr mit Hilfe einer Kelle eine kleine Menge der Teigmasse in einer heißen Pfanne und backt diese dann von beiden Seiten schön braun.

Damit die bereits fertigen Crepes anschließend nicht auskühlen, lagert man diese am besten in einem Backrohr bei ungefähren 50 Grad Celsius – darin bleiben sie schön warm!

3. Die Füllung zubereiten

Die Zubereitung der Füllung ist relativ einfach:

Dafür müsst ihr zunächst den Zucker in einer heißen Pfanne langsam karamellisieren lassen. Sobald dieser dann geschmolzen ist könnt ihr die Butter damit verrühren.

Anschließend sollte die Pfanne auch schon wieder vom Herd genommen werden, bevor zuerst die Mandelsplitter und anschließend auch die kleingeschnittenen Bananenstücke untergerührt werden können.

Dann ist die Bananen-Mandelsplitter-Füllung auch schon fertig und ihr müsst die Crepes nur mehr anrichten und servieren:

4. Die Crepes anrichten

Dafür bestreicht ihr die einzelnen Pfannkuchen zunächst mit etwas Füllung und falten diese dann.

Anschließend könnt ihr die Crepes zusammen mit einer kleinen Kugel Eis auf einem Teller anrichten, mit etwas übriggebliebener Füllung und einem kleinen Spritzer Schokosauce garnieren - Fertig!

Ich hoffe es schmeckt euch – guten Appetit!

Autor seit 5 Jahren
9 Seiten
Laden ...
Fehler!