Frittata

Die italienische Schwester der spanischen Tortilla oder des französischen Omeletts. Kalt peppt sie ein Picknick im Grünen auf.

Zutaten für 6 Personen

6 Eier
3 EL extra natives Olivenöl
2 Schalotten, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 EL Thymianblätter, fein gehackt
300 g gemischte Pilze wie Pfifferlinge, Champignons, Shiitake- u. Steinpilze 

 

Zubereitung

2 EL des Öls in eine beschichtete Pfanne geben und langsam erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Thymian zugeben und alles 5 Minuten weich, aber nicht braun dünsten.

In der Zwischenzeit können die Pilze abgebürstet und die Steinpilze abgerieben werden. Die Pilze grob hacken, bzw. in Scheiben schneiden und in der Pfanne 4-5 Minuten braten. Wenn die Pilze Flüssigkeit abgeben, die Pfanne vom Herd nehmen.

Eier mit Petersilie und ein wenig Salz und Pfeffer in einer Schüssel aufschlagen. Danach die Pilzmischung zugeben und unterrühren. Den Grill vorheizen und die Pfanne säubern.

Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die Eier-Pilz-Mischung hineingeben. Das Ganze bei mittlerer Hitze ca. 8-10 Minuten stocken lassen, bis der Boden fest ist. Anschließend die Pfanne in den vorgeheizten Grill schieben und die Frittata 2-3 Minuten garen lassen.

Wenn die Oberfläche fest und leicht gebräunt ist, die die Frittata fertig.

Ab damit in den Picknickkorb!

Hähnchenpasta mit Pesto

Zutaten für 4 Personen

300 g Penne
9 EL Olivenöl
75 g frisch geriebener Parmesan
75 g Pinienkerne, ohne Öl geröstet
1 gr. Bund Estragon, Blätter von den Stielen gezupft und gehackt
geriebene Schale und Saft von einer Bio Zitrone
1 gehackte Knoblauchzehe
3 gegarte Hähnchenbrüste, in Scheiben
100 g Rucola
Meersalz
schwarzer Pfeffer

 

Zubereitung

Für die Penne einen großen Topf mit Wasser aufkochen und diese dann hineingeben. Anschließend etwas umrühren und ca. 8-9 Minuten al dente garen. Abschütten und mit kaltem Wasser übergießen. Nach dem Abtropfen 4 EL Olivenöl untermischen.

Nun zum Estragon Pesto.
Parmesan, Pinienkerne, Estragon, Zitronenschale und -saft, Knoblauch und restliches Öl mit einem Pürierstab in einem hohen Rührbecher zu einem feinen Püree mixen.
Pasta, Pesto, Hähnchen und Rucola in eine Servierschüssel geben, etwas würzen und mischen.

Tipp:
Es lassen sich auch die meisten anderen Kräuter für das Pesto verwenden und statt Hähnchen kann auch gedämpftes Gemüse wie z.B. Zucchini, Zuckerschoten, Dicke Bohnen oder Stangenbohnen verwendet werden.

Einfach mal ein bisschen ausprobieren.

Limettenmousse mit frischer Zitronensauce

Zutaten für 8 Portionen

1 Pck. Gelatinepulver
3 Eier getrennt
75 g feiner Zucker
150 g Schlagsahne
Schale und Saft von 3 Bio-Limetten
4 EL feiner Zucker für die Sauce
fein geriebene Schale und Saft von 2 Bio-Zitronen

 

Zubereitung

3 EL heißes Wasser in eine Schüssel geben und das Gelatinepulver einrühren. Danach die Schüssel ca. 10 Minuten in köchelndes Wasser stellen. Sobald das Pulver aufgelöst ist, die Flüssigkeit etwas abkühlen lassen.

Eigelb und Zucker, am besten mit einem elektrischen Rührbesen, schaumig aufschlagen. Die Schalen der Limetten, sowie deren Saft unterrühren. Danach die Gelatine zugeben und unterrühren. Das ganze dann für ca. 5 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit kann die Sahne geschlagen werden, und zwar so, dass diese weiche Spitzen bildet. Anschließend die Sahne vorsichtig unter die Limettenmischung heben. Das Eiweiß steif schlagen, ebenfalls unterheben und umrühren.
Das Ganze muss nun über Nacht kühl gestellt werden.

Für die Sauce werden Zucker, Zitronensaft und die Hälfte der Zitronenschalen in einem kleinen Topf vermischt. Aufkochen und danach 1 Minute köcheln lassen. Nun den Topf vom Herd nehmen und die Sirupsauce abkühlen lassen. Die Mousse mit der restlichen Zitronenschale bestreuen und mit der Sauce servieren.

Übrigens: Picknick geht auch im Garten. Zur Not, wenn es draußen kalt ist, auch im Wintergarten.

Viel Spaß und guten Appetit.

Picknicken mit dem richtigen Picknickkorb

http://pagewizz.com/picknicken-mit-dem-richtigen-picknick...
Mit dem kleinen Weidenkörbchen aus Großmutters Zeiten hat ein moderner Picknickkorb nicht mehr viel gemeinsam. Schick sind Picknickkörbe heute und ungeheuer praktisch dazu. Von Flower-Power über Purismus bis hin zum edlen Designerstück mit Sektkühler ist alles dabei.

Autor seit 5 Jahren
22 Seiten
Laden ...
Fehler!