L'Etale und Mont Charvin - wandern in der Chaine des Arav... t:Ch213 s:383 23.02.24 12:19

24.2.23 383_c062-h2

Wandertouren von Tirol bis Savoyen - Savoyen

Savoyen

L'Etale und Mont Charvin - wandern in der Chaine des Arav...
Seite 4 von 5
Finde Ausflugs-Ziele im Allgäu - gelistet nach Gehzeit in Stunden
Tour oberstdorf sonthofen hindelang allgäu primapage
Tour oberstdorf sonthofen hindelang allgäu primapage Tour Halbtag oberstdorf sonthofen hindelang allgäu primapage oberstdorf sonthofen hindelang allgäu primapageTour Tour oberstdorf sonthofen hindelang allgäu nagelfluh primapage
Wandern Touren Oberstdorf Sonthofen Hindelang Nagelfluh primapage bildband
Seite 4 von 5 Wahl Folgeseite oder über Stunde | km | Höhenmeter

Touren in Bayern, Tirol, Vorarlberg, Berner Oberland + Savoyen

Berwang roter stein ehrwald reutte zugspitze primapage tirol Schafreuther Karwendel bayern tirol primapage Achensee pertisau tirol primapage Bonderspitz Blick Öschinensee Adelboden Berner Oberland Mont Blanc Blick Aufstieg zum Mont Joly Savoyen

Tour 1 - L'Etale

Hoch zum L'Etale

Der südliche Eckpfeiler der westlich vor dem Montblanc-Massiv gelegenen Chain des Aravis ist der Mont Charvin. Dieser hat eine fantastische Aussicht auf weite Teile der französischen Alpen und Voralpen. Hier wurde vom Autor die Bergtour zum Nachbarberg L'Etale gewählt mit nicht minder prächtigen Aussichten näher zum Mont Blanc gelegen. Über den Col des Aravis, 1.486 Meter hoch, führt eine Nebenstrecke von Genf nach Süden nach Megève.

Von Norden kommend in Richtung Col des Aravis zweigt von der Straße D909 bei La Clusaz die Straße D16 mit Ziel Annecy ab. Diese wird manchmal auch von der Tour de France befahren. So mag mancher Radfahrfreund diese Landschaft via Fernsehen schon gesehen haben. Nur wenige Kilometer beim Col del la Croixe Fry zweigt die Straße D316 zum Ort L'Etale ab. Hier gibt es beim Lift Col de Merdassier einen Parkplatz.

Wer von Annecy über Thones die Route D16 wählt, kann bei Maingod ein Sträßchen abzweigen und über Joux, Tournance bis zum Start abl Comburce fahren und sein Fahrzeug abstellen. Dann befindet sich der Gipfelstürmer am Fuße des L'Etale auf 1.250 Meter NN.

Der brave Wanderer hingegen geht vom Parkplatz L'Etale, 1.500 Meter hoch gelegen, erst einmal 250 Meter hinab nach Comburce. Und diese 250 Meter darf er dann auch beim sehr gemütlichen Rückweg in etwa 50 Minuten zum Parkplatz hochsteigen. Wer jedoch abkürzen will, kann beim Col del la Croixe Fry auf der D16 über Maingod diese Abkürzung wählen. Zum "Einwandern" ist dieser Wanderweg aber eine wunderbare Gelegenheit. Und die gesamte Höhendifferenz zum Gipfel bleibt knapp unter 1.500 Metern.

Wo liegen die Startorte der Touren an der Bergkette Aravis?

Sobald der Bergfreund - auf welcher Zufahrt auch immer - in Comburce angekommen ist, beginnt der Aufstieg zum L'Etale in östlicher Richtung über La Turte und La Creuse hinauf zum Col du Passet, bequem ansteigend auf 1.990 Meter. Beim Ausblick hinüber zum Mont Charvin schlägt das Herz eines jeden Fotofreundes höher. Die Steine und Felsblöcke geben viele interessante Sichtweisen zu prächtigen Fotos ab. Der Wanderer hat jetzt eine höhe von 1.990 Metern erreicht. Von hier bietet sich alternativ für den Abstieg auch der Wanderweg hinab nach L'Arblay und weiter über Tournance zurück nach Comburce an.

Wer jetzt beim Weitergehen aufmerksam nach Markierungen oder Schildern sucht, der wird fündig. Das Foto zeigt den weiteren Aufstieg - wenn der Leser darauf klickt und dann wahlweise die Lupe verwendet. Ganz hinten rechter Hand vom Sattel zeigt sich das Kreuz am Gipfel des de L'Etale. Im Vordergrund im Bilde ist rechts am Felsen eine gut sichtbare Beschilderung befestigt. Die Markierungen sind auf dem weiteren Steig sehr rar. Deshalb vor dem Sattel rechtzeitig nach rechts in Richtung Gipfel wandern.

 

Am Gipfel grüßt der Mont Blanc

Die letzten 500 Meter Höhenunterschied führen bis auf eine leichte Kletterei auf Fels wenige Meter vor dem Gipfel unschwierig meist über Geröll. Dann, auf dem L'Etal wird der Blick auf den majestätischen Mont Blanc frei.

Aber auch die südlicheren Viertausender sind in der Ferne sichtbar. Davor laden die interessanten Felsformationen zum Fotografieren ein. Wer klickt und genauer das Bild betrachtet, der sieht die Bergschuhe zum Trocknen aufgestellt. Das Schönste am Gipfel ist barfuß und ein kleines Nickerchen.

Das nachfolgende Bild zeigt jedoch auch, wie steil die Aravis Kette nach Süden abstürzt. Und zwischen den schroffen Felswänden schießen kleine Vögel hindurch.

Hoch darüber gleitet ein Segelflieger. Der Pilot ist ekennbar - sein erstauntes Gesicht ist zu erkennen. Nun, dem Autor sind auf der gesamten Wanderung von und nach Comburce nur zwei freundliche Wanderinnen begegnet - "Bon Jour!", "Bon Jour!". Es ist ein schöner Tag. Die Gipfelbesucher sind genauso rar wie die Markierungen des Wandersteiges. So sieht der Pilot nicht alle Tage Bergwanderer auf dem Gipfel. 

Abgründe - Fernblicke

Hinter den steil abfallenden Felshängen sieht man tief unten La Giettaz an der Passstraße zum Col des Aravis.

Und nochmals südlich die herrliche Fernsicht mit nicht minder steilen Felsabhängen im Vordergrund zu genießen - wie es das weitere Foto zeigt.

Der Rückweg kann alternativ - wie bereits beschrieben - verlängert werden. Hier wurde aber die Aufstiegsstrecke gewählt. Schließlich sind von Comburce aus - nach über 1.200 Metern Höhenunterschied, nochmals 250 Meter zum Parkplatz aufzusteigen. Da lohnt es sich, lieber die Gipfelrast etwas länger zu genießen.

Abstieg nach Comburse

Beim Abstieg hat man während des Wanderns viel Zeit, die Form des Mont Charvin zu bewundern. So manches Motiv lädt hier zum Fotografieren ein. Vor Allem, wenn am Spätnachmittag das Licht wärmer wird und die Schatten weicher. Jetzt bleibt auch noch etwas Zeit, den Blick zurück zum hellen Gipfel des L'Etale als Erinnerung festzuhalten.

Dann ein Abschiedsblick zum Talschluss mit dem Mont Charvin, dessen Gipfelschatten länger werden. Sie mahnen, die letzte Stunde der Wanderung hinauf zum Ort L'Etale - nach einer kurzen Rast - anzugehen.

Die Region Chaine des Aravis (Bergkette Aravis) ist im Winter stark besucht. Im Sommer aber, und das ist schade, wird dieses prachtvolle Wandergebiet - nicht nur von den deutschsprachigen Touristen - kaum beachtet. Vielleicht bekommt der eine oder andere Leser doch Lust, diese Naturschönheiten zu besuchen.

Wanderdaten zur Tour L'Etal

  • tiefster Punkt in Meter = 1.250
  • höchster Punkt in Meter = 2.483
  • Leistungsbedarf (Punkte) = 60
  • Tourenlänge in Kilometer = 16
  • Höhendifferenz in Meter = 1.500
  • Gehzeit in Stunden = 7

Tour 2 -Mont Charvin - Zwischen Genfer See und Mont Blanc

Anfahrt von La Clusaz oder Thônes (Annecy)

Chain des Aravis der prächtige Gipfel des der Mont Charvin Westlich vor dem Montblanc-Massiv gelegen ragt in der Chain des Aravis der prächtige Gipfel des der Mont Charvin empor. Das Bild zeigt diesen Eckpfeiler der Bergkette Aravis vom Ausflugsgebiet Megeve aus links als Pyramide. Das Titelbild zeigt den pyramidenartigen Gipfel aus etwa 2.000 Metern Höhe des Aufstiegspfads zum L'Etale.

Über den 1.486 Meter hoch gelegenen Col des Aravis geht es von Megeve kommend nach Clusaz. Bei Clusaz zweigt die Straße D16 in Richtung Thônes bzw. Annecy ab. AUs beiden Richtungen kommend zweigt bei Manigod ein Sträßchen ab und bringt den Wanderer über Joux, La Gutary, L'Arblay zum Parkplatz kurz nach Sous l'Aiguille.

Wandertour von Sous l'Aiguille zum Gipfel des Mont Charvin

Tour Chain des Aravis Mont Charvin Savoyen


Mont Charvin

Tour Chain des Aravis Mont Charvin Savoyen Hier beginnt auf 1.200 Meter NN die Wandertour nach Süden zur L'Aulp de Fier auf 1.756 Metern Höhe.

Beim See Mont Charvin unterhalb von 1.900 Metern kann alternativ die Bergtour über den 2.072 Meter hochgelegenen Col des Porthets weiter geführt werden.

Da aber der hier links abzweigende Bergsteig bei gutem Wetter gut begehbar ist, wandert es sich auf dem Bergkamm sicher nach oben.

Ein kleines Türmchen - aus Steinen aufgeschichtet - zeigt dem Wanderer das erreichte Ziel auf dem abgeflachten Gipfel.

Nach dem Genuss der freien Aussicht nach allen Seiten muss sich der Besucher irgendwann wieder verabschieden.

Rückweg über "Les Fontanettes"

Mont Charvin Ausblick ins TalErst geht es etwa 100 Höhenmeter den etwas ausgesetzten Nordgrat abwärts. Dann steigt man weiter ab über die vielen mit moderatem Gefälle teilweise über Geröll führenden Serpentinen.

Auf etwa 1.900 Metern Höhe mündet die vom Pass kommende Alternativstrecke in den Steig. Bald ist die Alp "Haut de Marlens" - auf 1.657 Metern gelegen - erreicht. Hier steht auch eine Schutzhütte. Jetzt ist es nicht mehr weit zur Buvette "Les Fontanettes". Sie befindet sich auf 1.480 Meter und der Wanderer freut sich auf eine gemütliche und ausgiebige Einkehr. Hier oben wird Vieh- und Almwirtschaft betrieben. Entsprechend munden daher auch die frischen Produkte.

Tour Chain des Aravis Mont Charvin Savoyen Nach der Rast geht es auf einem Almsträßchen gemächlich abwärts Richtung Norden. Bei Sur le Freu rechts über die Wiese zu einem abwärts führenden Steig. Den Beginn dieses Steiges zu finden war nicht ganz einfach. Vielleicht ist inzwischen eine Markierung oder Beschilderung vorhanden.

Alternativ führt die Almstraße bald hinab auf 990 Meter nach La Gutary. Zum 200 Meter höher gelegenen Ausgangspunkt (Parkplatz) ist diese Strecke eine halbe Stunde länger.

Der empfohlene Steig durch den Wald mündet bald in den Aufstiegsweg. Linker Hand abwärts wird der Parkplatz erreicht.

Das rechte Bild vom Mont Charvin wurde bei einer Wanderung vom Col des Aravis in Richtung Westen aufgenommen.

Bilder vom Nachbarberg L'Etale aus mit ähnlichen Ausblicken

Die Aussichten waren an diesem Tag - bedingt durch das dunstige Wetter - nicht besonders ergiebig. Deshalb empfehlen sich die Fotografien vom Gipfel des Nachbarberges L'Etale des als ergänzende Information.

primapage, am 27.09.2023
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!