Werbefrei innerhalb des Textes

Plaine Joux in Savoyen - Anfahrt zum Ausflugsziel der Extraklasse

Blick zum Montblanc vom Startpunkt am Parkplatz Plaine-JouxOb mit dem eigenem Fahrzeug oder dem Linienbus, Plaine-Jeux, der Ausgangspunkt ist als Ort herrlicher Wanderungen und Touren leicht erreichbar.

Von Sallanches führt eine Straße nach Passy hinauf über das Kurzentrum Plateau d'Assy nach Plaine-Jeux 1.337 Meter hoch.

Das Ziel ist der große Parkplatz mit Atem beraubenden Blicken auf das mächtige Mont-Blanc-Massiv.

Das Bild ist nur wenige Meter über dem Parkplatz aufgenommen worden.

Die Rundwanderung führt den Hang empor in Richtung Refuge Moëde Anterne mitten ins traumhafte Naturschutzgebiet Passy (Reserve Naturelle de Passy).

Ganz in der Nähe sehenswert ist der Lac de Vert - der grüne See mit der Möglichkeit zu Einkehr und Rast.

Das prachtvolle Naturschutzgebiet Passy (Reserve Naturelle de Passy)  schenkt dem Naturfreund herrliche Erlebnisse in einer schützenswerten Naturlandschaft.

Auch dem Spaziergänger und nicht nur dem Wanderer wird empfohlen auf gutes Schuhwerk zu achten. Dann kann er auch gefahrlos die Wege linker Hand am Hang empor gehen und sich an den herrlichen Ausblicken zum Montblanc erfreuen.

Abschnitt 1 Plaine-Joux Lac Vert via les Mollays 

Bereits nach wenigen Minuten zeigt sich - wie am folgenden Bild zu sehen - der Traumblick über Almwiesen zum Mont Blanc, dem höchsten Berg der Alpen. Wanderung Plaine-Joux les Mollays Cantine du Moede Anterne

Über Almwiesen hinweg mit stetem Blick auf das Mont-Blanc-Massiv führt der bequeme, breite Wanderweg bergan. Bald grüßt der unter dem Wanderer liegende Grüne See (le Lac Vert) und das Arvetal herauf. Gemütlich steigt der Wanderweg an und erreicht nahe dem Refuge de Barmus etwa 1.600 Meter Höhe. 


Wer mehr als den etwa drei Kilometer langen, fast ebenen Spaziergang zum le Lac de Vert erleben will, wählt den knapp sieben Kilometer lange Rundtour nach Les Mollays auf 1.600 Meter Höhe. Der Rückweg führt hinab vorbei am Lac de Vert zum Parkplatz.

Wanderdaten Tour 1

Der Leistungsbedarf 19 ergibt sich aus
  • zwei dreiviertel Stunden Gehzeit,
  • Streckenlänge 6,7 Kilometern
  • etwa 335 Metern Höhendifferenz.

Die Tour 2 und 3 verlängern diese Wanderung.

Bild mit Blick auf das Mont Blanc Massiv und Lac de Vert.

Lac de Vert Rundtour nach Les Mollays mit Blick auf Mont Blanc Savoyen Frankreich
Passy Plaine Joux Blick von les Mollays zum Montblanc

Bild: Passy - Plaine Joux - Blick von les Mollays zum Montblanc

Abschnitt 2 Plaine-Joux - les Mollays - Refuge Moëde Anterne

Tour Plaine Joux bis Refuge Moëde Anterne Savoyen
Jetzt geht es weiter über les Mollays bis zum Ort Ayeres des Pierrieres und dann entschwindet der Mont Blanc für kurze Zeit aus dem Blickwinkel. Ab etwa 1.900 Metern Höhe wird der Blick frei auf das motivreiche Massif des Aiguilles Rouges (Massiv Rote Nadeln). Etwas später zeigt sich wieder der majestätische Mont Blanc.

Tour Plaine Joux bis Refuge Moëde Anterne Savoyen Wanderung Blick auf Massif des Aiguilles Rouges

Wanderung Plaine-Joux les Mollays Refuge Moëde Anterne

 Das obere Bild zeigt die Landschaft nahe der Refuge Moëde Anterne, die zur Einkehr und Stärkung einlädt. Der Weg ist breit und moderat ansteigend angelegt

Wanderdaten Tour 2

  • tiefster Punkt in Meter = 1.266
  • höchster Punkt in Meter = 2.002
  • Leistungsbedarf (Punkte) = 40
  • Tourenlänge in Kilometer = 15
  • Höhendifferenz in Meter = 736
  • Gehzeit in Stunden = 5h 20

Abschnitt 3 Refuge Moëde Anterne bis Chalet de Villy

Bild: Plaine Joux - Massif des Aiguilles Rouges

Reserve Natuerelle de Passy nahe Chalet de Villy, Blick auf Massif des Aiguilles Rouges.

alt=

Bild: Blick auf Massiv des Aiguilles Rouges

Die zweite Etappe führt den Wanderer Richtung Osten nach dem Collet d' Etolle von der knapp über 2.000 Meter hoch gelegenen Hütte hinab ins Tal etwa bis 1.800 Meter und dann fast eben nach Norden weiter führend.

Die Fotografien sprechen für die grandiose Naturlandschaft.

Nach der kleinen Almhütte Chalets de Villy auf 1.885 Meter zeigt sich der Grenier de Villy (Bild unten).

Hier steigt rechts ein Pfad durch Almwiesen den Hang hinauf und lädt zum zum Rückweg ein.

Empfehlenswert jedoch ist es für den Fotografierenden, noch bis zu dem. am Bild rechts zu sehenden Felshang zu wandern.alt=

Bild: Blick auf Grenair de Villy, Reserve Natuerelle de Passy.


Rückweg zum Refuge Moëde Anterne 

Die folgende Aufnahme und andere wurden von dem empfohlenen Standort gemacht.

Bild: Blick auf Mont Blanc nahe Chalets de Vally, Reserve Natuerelle de Passy

Der Pfad, gemütlich aufwärts steigend gibt immer wieder herrliche Blicke frei. Bei diesem Bild musste der Fotograf 20 Minuten warten, bis die Wolke den Gipfel des Mont Blanc freigab. Geduld lohnt sich beim Fotografieren. Allerdings sollte der Fotofreund für solche Fälle genügend Zeit einplanen. Bald ist auf 2.199 Meter der höchste Punkt der Wandertour erreicht

Bild: Reserve Natuerelle de Passy, Mont Blanc Blick

Jetzt zeigt sich das Massiv des Mont Blanc in seiner ganzen Majestät. Bald ist die Hütte Moede Anterne erreicht, nach bequem 200 Höhenmeter Abstieg. Nun führt der Weg über den Lac de Pormenaz und über den Bergsteig oder alternativ den Wanderweg zum le Lac Vert zurück zum Parkplatz. Die Beschreibung mit Fotos siehe Artikel Plaine Joux - Refuge Moëde Anterne.

Foto: Reserve Natuerelle de Passy nahe Refuge Moëde Anterne - Blick auf den Mont Blanc Bericht: http://pagewizz.com/wandern-im-reserve-naturelle-de-passy-mit-mont-blanc-sicht-von-plaine-joux-bis-chalet-de-villy/

Bild: Reserve Natuerelle de Passy nahe Refuge Moëde Anterne - Blick auf Massiv Mont Blanc

Das letzte Blid zeigt zum Abschied auch den Blick zum Mont Blanc die Schönheit und Vielfalt der Alpenflora. Diese Wanderung - oder ein Teil davon - ist nach der Meinung des Autors ein absoluter Höhepunkt an Motiven, Pflanzenwelt und Aussichten.
Reserve Natuerelle de Passy, Blick auf Mont Blanc
Plaine Joux - Cantine du Moede Anterne Rochers des Fiz  
Bild: Plaine Joux - Blick Refuge Moede Anterne Rochers des Fiz

Leistung der Wandertour - Plaine Joux - Chalets Villy

Leistg. Höhendifferenz in Meter 1.135 22,7
Tourlänge in Kilometer 25,3 25,3
tiefster Punkt in Meter 1.266 Gehzeit in Stunden 8h 45 17,2
höchster Punkt in Meter 2.199 Gesamtleistung 65,2
 

Rückweg vom Refuge Moëde Anterne zum Plain Joux

Ber Rückweg via den See Lac de Pormenaz (Bild) schenkt Abwechslung. Dabei hilft nach dem See Trittfestigkeit beim steilen Bergsteig hinab zum See Lac de Vert. Alternativ verbindet ein bequemer, sanft abwärts führender, breiter Wanderweg die beiden Seen für den weniger geübten oder unsicheren Bergwanderer.

Am Rückweg von Cantine du Moede Antern am Lac de Pormenaz Savoyen

Bild: Plaine Joux - Refuge Moëde Anterne Lac de Pormenaz - Massif des Aiguilles

Kommentare helfen Besuchern und Autoren

Hans am 24.09.2010
Hallo Primapage, Ja, der Mont Blanc hat schon was für sich. Bin da 1997 hochgeklettert. Hier der Link zum Bericht: http://pagewizz.com/Die-Besteigung-des-Mont-Blanc-im-Spaetsommer-1997/ Allerdings war ich da noch mit meiner Pentax unterwegs und hab Dias geschossen ;-) Deshalb ist die Qualität der Bilder (mit Abzug mach und dann einscannen) nicht ganz so toll... Viele Grüße, Hans
Stratege am 22.09.2010
Da geht mir das Herz auf, wenn ich solche Bilder sehe. Leider komme ich viel zu selten in diese Regionen
..
Simon am 20.09.2010
Uuuuuhhh, Chamonix: Zeig' doch sowas nicht, wenn ich keine *Zeit* habe!! Traumregion der Alpen - Besser geht's nicht. Meine Meinung: Schönstes Stückchen Gebirge überhaupt und ich habe schon viiiiiele Gebirge in der Welt gesehen und beklettert! Der Ausblick auf den Mont Blanc ist immer wieder erhaben und wer einmal im Argentière-Kessel gestanden hat, der wird den Anblick Bild nie wieder vergessen!
primapage, am 26.09.2023
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!