Buchtitel (Bild: Haupt Verlag)

Daten zum Buch

Stephanie Rose
128 Seiten, ca. 150 Farbfotos
kartoniert, 17 x 24,6 cm, 397 g
Verlag: Haupt Verlag

1. Auflage, Bern 2021

ISBN 978-3-258-08221-9

 

 

 

Anmerkung

Eine Buchbesprechung/Rezension stellt immer auch eine #werbung für das besprochene Produkt dar; auch wenn der Entgelt dafür nur das Freiexemplar des betreffenden Verlages ist. Oder, wie in vielen meiner Besprechungen, das Buch ganz normal im Buchhandel für den eigenen Gebrauch gekauft worden ist.

Garten-Alchemie

Schon die Widmung nimmt es vorweg:
"Für all jene, die die Natur lieben und zum Wohl aller ihr Wissen teilen - ..."

Hier geht es ohne die Chemiekeule um einen gesunden Garten. Tipps zum Mulchen, Düngen und Kompostieren sowie zur ökologischen Unkraut- und Schädlingsbekämpfung.

Die Garten-Alchemie beginnt, indem wir erst mal den eigenen Gartenboden in Augenschein nehmen und die Bodenqualität testen. Keine Bange, ganz einfache Methoden werden vorgestellt und mit diesem Wissen kann man sich gut weiter auf den Weg machen.

In diese Kapitel teilt sich das Sachbuch (siehe Übersicht) auf:

Aufbau:

Blick ins Buch - am Beispiel Kompost

Was gehört in einen Kompost und in welcher Aufteilung füllt man das immer wieder anfallende Pflanzengut ein?

Welche Art von Kompostsystem ist für meinen Garten passend?
Wie kann ich meinen Kompost "beschleunigen" und das, wenn geht, ganz ohne Chemikalien?

Und ganz wichtig: Wie halte ich Fliegen, Maden oder gar Ratten fern?

Stephanie Rose beschreibt hier genau, was einen guten Kompost ausmacht und wie man seinen Kompost schwungvoll beschleunigen kann. Oder wussten Sie, dass man mit einem Mix aus verschiedenen Kräutern quasi einen Kompostbeschleuniger selbst herstellen kann?

 

 

Und was ein "Komposttee" ist, habe ich auch erst durch dieses Buch erfahren. Quasi unter dem Motto: "Lecker Teechen für die Pflänzchen!" kann man so manchen Kümmerlingen im Garten Gutes tun.

Leseprobe: Blick ins Buch

Garten Alchemie

Garten Alchemie (Bild: Haupt Verlag)

Rezepte über Rezepte

Was es hier alles zu finden gibt:

  • Tipps zum Mulchen, Düngen und Kompostieren
  • Unkraut- und Schädlingsbekämpfung
  • Pflanztipps von der passenden Erde bis zum Anzuchttopf
  • Gutes für die Nützlinge wie Insektenpfütze und Bienenbad
  • Ordentlich eins auf die Mütze für Schädlinge wie Fruchtfliegen, Läuse u.a.
  • Das Buch enthält rund 80 Rezepte für den Garten aus Zutaten, welche die Natur uns zur Verfügung stellt.

Sie können mit den Rezepten verfahren wie bei einem Kochbuch: austesten, was man braucht oder was man interessant findet. So ein klitzekleiner "Alchemist" steckt ja doch in jedem von uns.

 

Über die Autorin

Stephanie Rose
Stephanie Rose ist freischaffende Autorin, leitet Fortbildungen und hält Vorträge zu den Themen ökologisches Gärtnern, Permakultur und Kräuterkunde. Sie hat mehrere Zertifikate in Permakultur und Kräuterkunde erworben und ist Mitglied von Permaculture Institute of North America, Garden Communicators International und der International Herb Association. Sie lebt in Vancouver, Kanada.

 

Für wen ist dieses Buch besonders geeignet

Wer ein abwechslungsreiches "Kochbuch" für die vielen verschiedenen Probleme in einem Garten sucht, der wird hier garantiert fündig. Jeder Gärtner, der bewusst naturnah gärtnern will, wird sich über die vielen Tipps freuen.

  • Die Rezepte für die "Zaubermittel" sind einfach nach zu machen.
  • Hinweise für ein ökologisch bewusstes Gärtnern und damit dem Vermeiden von Problemen sind wertvoll und gut ausgeführt.
  • Manches regt zum Schmunzeln an, manches möchte man schlicht einfach ausprobieren.

Für Fans der neumodernen "Schottergärten" wird es wahrscheinlich zu anspruchsvoll sein, denn da müsste man ja ein wenig mehr an "Natur" in seinem Garten zulassen. Aber wer weiß?

Vielleicht bringt dieses Buch auch eingefleischte Sterilgärtner zum Einlenken und Umdenken. Einen Versuch wäre es ja mal wert.

Weitere Bücher für ein stressarmes und naturnahes Gärtnern

 

Wildlife-Gardening-Buchbesprechung

Ganz anders geartet, aber für den Gärtner interessant:

Viel Garten wenig Zeit

Zwar thematisch auf Wildbienen konzentriert: Wildbienen in der Stadt

Für alle, denen die tierischen Bewohner eines Gartens ein Anliegen sind:

Tiere in meinem Garten

Wer gerne gestaltet: Pflanzenkompositionen für den Naturgarten

Adele_Sansone, am 24.02.2021
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
a.sansone (Giftpflanzen in unserem Garten - diese Pflanzen sind schön und gefä...)

Autor seit 10 Jahren
408 Seiten
Laden ...
Fehler!