Zuvor ein "Rote Rosen" Special am 2.1.2019

Ursprünglich sollte die neue 16. Staffel von "Rote Rosen" gleich nach dem Jahreswechsel 2018/2019 am 2. Januar im Ersten starten. Der Start der neuen Staffel wurde jetzt auf den 7. Januar festgelegt, weil vorweg am Mittwoch, den 2. Januar 2019, ein Special gezeigt wird.

Das Special präsentiert Highlights aus 2018 und einem Ausblick auf die neue Staffel mit Gerit Kling: War das ein Jahr! Britta (Jelena Mitschke) und Merle (Anja Franke) unterhalten sich in der Gärtnerei entspannt über ihre Familiengeschichte, die für Britta völlig unerwartet eine schicksalhafte Wendung bereithielt. Bei der Geburt vertauscht - so etwas kommt doch sonst nur in Fernsehfilmen vor! Aber Britta beschert dies in der Mitte ihres Lebens eine neue Familie in Paris, eine herzliche Mutter Inken (Tatjana Blacher), die Schwester Amelie (Lara-Isabelle Rentinck), den Bruder Christian (Marlon Putzke) und das Glück, sie alle bald in Lüneburg kennenlernen zu können. Da mischt sich die sympathische Kundin Hilli, die für sich und ihren Mann Frank einen großen Blumenstrauß kaufen will, in das Gespräch der beiden ein. Hilli erzählt, dass sie seit fast drei Jahrzehnten glücklich verheiratet ist und sicher ist, dass ihr Glück ewig halten wird ...

In die Telenovela steigen dann die Darsteller am 7. Januar zu den gewohnten Sendezeiten mit 200 neue Folgen von montags bis freitags um 14.10 Uhr ein.

Erster Auftritt für Lena Meckel in "Rote Rosen"

Bevor Lena Meckel als Hillies Tochter in der nächsten Serie von "Rote Rosen" neben Gerit Kling als Hillie Pollmann eine Hauptrolle spielt, hat sie in der laufenden Serie ab 12. Dezember bereits ihren Einstand. Mit dem ersten Auftritt in Folge 2791 am kommenden Mittwoch, 12. Dezember 2018, geht es mitten im Advent um selbstgemachte Bonbons. Leonie würde gern einen Laden in Merle Vanlohens Lüneburger Altstadthaus mieten und nach dem Vorbild ihrer Großtante eine Bonbonmanufaktur eröffnen. Merle (Anja Franke) ist von der Idee angetan, doch als sich auch Eliane da Silva (Samantha Viana) für den Laden interessiert, ist sie in der Bredouille. 

Die Münchner Schauspielerin Lena Meckel ( bekannt aus "Familie Dr. Kleist", "SOKO" und "Rosamunde Pilcher") übernimmt eine Hauptrolle in der 16. Staffel der Daily Novela, die am 7. Januar 2019 im Ersten beginnt. Leonie ist die etwas flatterhafte Tochter von Hilli und Frank Pollmann (Gerit Kling und Axel Buchholz), die aus einer kleinen Werkstatt das führende Autohaus Lüneburgs aufgebaut haben, nun aber mit dessen Verkauf und einer Weltreise zum 25. Hochzeitstag ihrem Leben noch einmal eine neue Wendung geben wollen. Doch das plötzliche Verschwinden Leonies (Foto © ARD/Thorsten Jander) und Franks schwaches Herz machen ihnen einen Strich durch die Rechnung.



 

Die Handlung der 16. Staffel in Kurzform

Gerit Kling wird die Rolle der Hilli Pollmann spielen, die zusammen mit ihrem Mann Frank über 25 Jahre das führende Autohaus Lüneburgs aufgebaut hat. Als sie ein Angebot erhalten, den Betrieb lukrativ zu verkaufen, ist Hilli bereit für einen neuen Lebensabschnitt.

Beide beschließen, die Welt zu erkunden. Ihre Silberhochzeit, die in diesem Jahr ansteht, möchten sie gern am Ayers Rock, von den dort ansässigen Aborigines vom Stamm der Anangu "Uluru" genannt, in Australien feiern. Ihre Silberhochzeit wollen sie mit einer halbjährigen Weltreise verbinden. Doch das plötzliche Verschwinden ihrer erwachsenen Tochter Leoni und Franks schwaches Herz machen ihnen einen Strich durch die Rechnung. Die Schicksalskarten des Lebens werden nun völlig neu gemischt.

 

In weiteren Hauptrollen der 16. Staffel "Rote Rosen", die am Mittwoch, 2. Januar, im Ersten beginnt, spielen u.a. auch Solveig August, Julia Dahmen, Lara-Isabelle Rentinck, Julian Brodacz und Oliver Franck mit. Caroline Kiesewetter kehrt als Juristin Anne Lichtenhagen zurück. Weiterhin im Hauptcast dabei sind Brigitte Antonius, Anja Franke, Maria Fuchs, Madeleine Lierck-Wien, Jelena Mitschke, Samantha Viana, Claus-Dieter Clausnitzer, Wolfram Grandezka, Gerry Hungbauer, Joachim Kretzer, Hakim-Michael Meziani, Marlon Putzke und Hermann Toelcke.

"Rote Rosen" sind ein Garant für Zuschauerzahlen

Die laufende 15. Staffel mit Madeleine Niesche (Foto © ARD/Nicole Manthey) in der Hauptrolle, die noch bis Jahresende ausgestrahlt wird, sahen bisher durchschnittlich täglich 1,32 Millionen Zuschauer mit einem Marktanteil von 13,5 Prozent.Seit dem Serienstart am 6. November 2006 gehört "Rote Rosen" zu den stabilen Zuschauergaranten am Nachmittag im Ersten, wenn "Rote Rosen" montags bis freitags von 14.10 Uhr bis 15.00 Uhr ausgestrahlt wird.

In der ARD-Telenovela steht in jeder Staffel eine Frau "in den besten Jahren" im Mittelpunkt der Geschichten aus der Hansestadt Lüneburg. Nach einem Schicksalsschlag sind sie gezwungen, ihr Leben zu verändern. Doch in der persönlichen Krise liegt jeweils auch eine Chance.

Weitere Hauptrollen und Handlungen

In weiteren Rollen spielen Solveig August als Cornelius‘ standesgemäße Ehefrau Margret und Julia Dahmen als Yvonne, die dem verlassenen Frank Trost spendet. Laura-Isabelle Rentinck übernimmt die Rolle Amelie, eine neue charmant-raffinierte Rezeptionistin im "Drei Könige". Oliver Franck verkörpert als Luke einen genialen Investment-Betrüger auf der Suche nach dem korrekten Weg. Und Caroline Kiesewetter kehrt in ihrer Rolle als Anne nach diplomatischen Auslandseinsätzen und einer gescheiterten Ehe zurück in die Serie.
Weitere Hauptfiguren der 16. Staffel sind neben Gerit Kling Axel Buchholz, Tom Mikulla, Julian Brodacz, Solveig August, Julia Dahmen, Laura-Isabell Rentinck, Oliver Franck und Caroline Kiesewetter.

 

Die bisherigen Hauptdarstellerinnen und Hauptdarsteller

Staffeln 1 und 2: Angela Roy (Petra) (Foto © ARD/Thorsten Jander) und Joachim Raaf (Nick),

Staffel 3: Sabine Vitua (Nina) und Christoph Kottenkamp (Steffen)

Staffel 4: Annett Kruschke (Charlotte) und Stephan Schill (Erik)

Staffel 5: Isabel Varell (Andrea) und Stephan Baumecker (Martin)

Staffel 6: Mona Klare (Gesa) und Nicolas König (Tim)

Staffel 7: Saskia Valencia (Katja) und Thorsten Nindel (Philipp)

Staffel 8: Elisabeth Lanz (Susann) und Falk-Willy Wild (Clemens)

Staffel 9: Sandra Speichert (Vera) und Timothy Peach (Jan)

Staffel 10: Maike Bollow (Tine) und Patrik Fichte (Ole)

Staffel 11: Jenny Jürgens (Jana) und Klaus Zmorek (Sebastian)

Staffel 12: Anne Moll (Nora) und Jochen Horst (Arthur)

Staffel 13: Cheryl Shepard (Sydney) und Mickey Hardt (Mathis)

Staffel 14: Patricia Schäfer (Helen) und Jörg Pintsch (Peer)

Staffel 15: Madeleine Niesche (Sonja) und Björn Bugri (Tilmann).

Gerit Kling: Zur Person

Gerit Kling ist vielen Fernsehzuschauern vor allem im Ärztinnen-Kittel bekannt - als Stationsärztin in "Notruf Hafenkante", als Notärztin in "Die Rettungsflieger" und als Synchronstimme in "Emergency Room". Aber auch das Glück der Liebe liegt ihren Rollen nicht fern, vom "Traumschiff" bis "Unter weißen Segeln" (Foto © HR/Degeto/Mike Gast), von der "Kreuzfahrt ins Glück" bis "Rosamunde Pilcher". Härtere Stoffe spielte sie in der "SOKO"-Reihe, im "Polizeiruf 110" oder in Dieter Wedels "Affäre Semmeling".

Gerit Kling absolvierte ein Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Es folgten Theaterengagements unter anderem am Deutschen Theater Berlin, am Staatstheater Nürnberg und am Theater am Kurfürstendamm, zuletzt in Bad Hersfeld als Königin Elisabeth in "Maria Stuart".

Bei den Störtebeker-Festspielen auf Rügen verkörperte sie 2006 die Gräfin von Dooren. Mit "Falsche Schlange" von Alan Ayckboum führte Gerit Kling ihre erste Theaterregie und wird damit ab 2019 auf Deutschlandtournee gehen.

Zwischen Potsdam und Lüneburg

Für 200 Folgen ab Anfang 2019 wird Gerit Kling dann im Zentrum der "Roten Rosen" stehen. In der Serie habe ich ein breites Spektrum an Höhen und Tiefen des menschlichen Seins zu spielen, sagt Kling. Sie freut sich auf die Lüneburger Heide. Da jeden Werktag in Lüneburg und Umgebung eine neue Folge "Rote Rosen" produziert wird, werde sie an den Wochenenden künftig zwischen Lüneburg und ihrer Wahlheimat Potsdam pendeln, meint Kling.

Die 53-Jährige ist Mutter eines erwachsenen Sohnes und hat im Herbst 2016 ein zweites Mal geheiratet.

"Rote Rosen" als Dauerbrenner

Seit fast 12 Jahren, genau ab November 2006, wurde "Rote Rosen" bisher bei der ARD ausgestrahlt. Mehr als 2.700 Episoden wurden seitdem gezeigt. Rund 1,5 Millionen Menschen schauen sich die Serie täglich und in der Wiederholung am nächsten Morgen weitere 300.000 Zuschauer an.

Wollen Sie mehr über "Rote Rosen" erfahren? Hier sind weitere Artikel:

https://pagewizz.com/rote-rosen-weiter-auf-erfolgskurs-36977/

https://pagewizz.com/rote-rosen-ab-februar-2018-mit-madeleine-niesche-37308/

https://pagewizz.com/rote-rosen-patricia-schafer-folgt-auf-cheryl-shepard-36479/

https://pagewizz.com/rote-rosen-cheryl-shepard-folgt-anne-moll-31223/

Autor seit 5 Jahren
359 Seiten
Laden ...
Fehler!