Wandern Allgäu und Vorarlberg

Finde Touren über Tour-Arten mit Kurzinfo
Touren in Sonthofen Hindelang Oberstdorf Touren in Sonthofen Hindelang Oberstdorf Touren in Sonthofen Hindelang Oberstdorf Touren in Sonthofen Hindelang Oberstdorf
Deine Tour der Region Bayern-Tirol der Gruppe 7 = 6,5 bis 7 Stunden  
Zu den Touren der Folgegruppe, Listen und Bildbände
#Wandertouren #Oberstdorf #Sonthofen #Hindelang #primapage #bildband
Wähle Touren Bayern Tirol nach Dauer
Wanderziele finden in den Regionen Bayern, Tirol, Berner Oberland und Savoyen
Berwang roter stein ehrwald reutte zugspitze Schafreuther Karwendel bayern tirol Achensee pertisau tirol Bonderspitz Blick Öschinensee Adelboden Berner Oberland Mont Blanc Blick Aufstieg zum Mont Joly Savoyen
#Alpen #Wandern #Touren 80 v27a a98.1 t97 n151
Von der Sulzenau Alm Blick zum ...

Von der Sulzenau Alm Blick zum Großer Trögler

Wandern im Stubaital Sulzenau Hütte - Großer Trögler - Dresdner Hütte

Die Rundwanderung bietet zwischen der Sulzenau Hütte über den Großer Trögler zur Dresdner Hütte dem Fotografen herrliche Motive und Blicken in die Stubaier Alpenwelt.

Beim Aufstieg zum Trögler Blick auf Blaue Lacke

Das Zuckerhütl ist zu erahnen - Aufstieg zum Großer Trögler

Sulzenauhütte im Stubaital

Am Ende des Stubaitals liegt nahe der Mutterbergalm ein großer Parkplatz für Skifahrer. Dieser ist auch mit dem Bus erreichbar. Wer mit dem Bus anreist, kann bereits eine Station vorher mit dem Wandern südlich über die Brücke beginnen.

Die Anderen wandern von der Mutterberg Alm zum Aufstiegsweg 136. Der Bergweg zum Sulzegg steigt bequem an. Bei der Sulzenau Alm wird es dann noch flacher - wie am Bild zu erkennen. Hier zeigt sich bereits der Großer Tögler. Beim Wasserfall wird der Bergweg steiler bis zur Sulzenauhütte (2.196 Meter).

Zum Großer Trögler

Auf das Bild klicken vergrößert die Ansicht. Zur Diaschau Großer Trögler Stubaital

Westlich zweigt ein Steig aufwärts zum Trögler. Der Wanderweg bietet die Alternative über das Peiljoch zur Dresdner Hütte. Die empfohlene Strecke geht mäßig steil über Moränen- und Hochalmgelände. Ein Blick nach unten zum kleinen See Blaue Lacke ist ein Erinnerungsfoto wert.

Wer hier still ist beim Wandern, kann Murmeltiere beobachten. Der Steig wird steiler und führt in Kehren - teilweise gesichert mit Drahtseilen - zuerst über den Kleiner Trögler und dann links über den Grad. Hier lockt das Zuckerhütl und bald ist das Gipfelkreuz des Großer Trögler zu sehen.

Aufstieg Trögler - Begegnung Murmeltier

Erlebnis Murmeltier am Aufstieg zum Trögler

Beim nebeligem Aufstieg setzte leichter Nieselregen ein. Kurz hinter der scharfen Biegung des Bergsteigs stand etwas, das einem großen, grauen Stein ähnlich sah. Näher kommend erkannte ich das Gebilde als ein bewegungslos, aufrecht stehendes Murmelier.

Den Blick talwärts gewandt, spähte es nach seinem großen Feind der Lüfte, dem Adler. Leise, Schrit für Schritt kam ich dem Tier näher. Keine fünf Meter mehr entfernt, drehte es den Kopf zum Steig und sah mich kommen. Erschrocken sprang es in eine schmale, nahe Bodenspalte. Im nächsten Augenblick schrillte unter meinen Füßen ein lauter Pfiff. Da musste ich lächelnd denken: "Da unten im Schutz der Spalte wäre der Warnpfiff des Murmeltieres sicher zu spät gewesen für seine Familie".

Stimmung vor dem Trögler - Gipfel

Stimmung vor dem Trögler - Gipfel

Am Gipfel des Tröglers

Auch bei nebeligem Wetter ist die Aussicht grandios. Auch wenn sich von den vielen Gipfeln, wie Zuckerhütl, Wilder Pfaff, Wilder Freiger und andere nur ab und zu ein wenig erkennen lässt. Doch nach der wohlverdienten, langen Pause - gestärkt und beeindruckt vom Rundumblick - wartet der Abstieg zur Dresdner Hütte zwischen großen, romantischen Gesteinsbrocken.
Blick auf Gipfelkreuz Trögler und ...

Blick auf Gipfelkreuz Trögler und Sulzenauferner

Zur Dresdnerhütte und Mutterberg Alm

Der letzte Blick auf das Gipfelkreuz und die Gletscherwelt ist herrlich. Da hat der Fotofreund bei der Menge an prächtigen Motiven einiges zu tun. Auch kurz vor der Dresdner Hütte zeigt sich ein schönes Motiv mit dem rauschendem Wasser im Vordergrund.

Der anschließende Abstieg vom Schigebiet auf dem Gletscher ins Fernautal ist eine erholsame Wanderung. Die Ausblicke auf die Ruderhofspitze ( 3.474 Meter) und weitere Dreitausender belohnen den Naturfreund beim Abstieg.

Kurz vor der Dresdner Hütte

Stimmungsbild für Foto- und Bergfreunde nahe dem Gipfel
Blick hinab amTrögler zur Dresdner Hütte

Blick hinab amTrögler zur Dresdner Hütte

Wanderdaten und weitere Informationen

  • Dauer Gehzeit 7h 45
  • Höhenmeter 1.302
  • Gesamtzeit 10h 30
  • Strecke Kilometer 14,2
  • Leistungsbedarf 56
Wanderung August 1998

Hier ist auch diese Wandertour aufgeführt. Eine empfehlenswerte Wanderung in der Region Innsbruck ist Panoramablick Serles.
Abstieg ins Stubaital
Regenbogen Abstieg von der Dresdner ...

Regenbogen Abstieg von der Dresdner Hütte ins Stubaital

primapage, am 10.03.2011
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!