Tourenkarte Scharnitz Isarursprung

Touren Isarsteig - Gleirschhöhe - Isarursprung - Kastenalm - Pfeisalm

Die erste Tour Isarurprung wird nachfolgend beschrieben.
Der Klick auf Tour Pleisenhütte beschreibt die zweite Tour.
Im Album auf beliebiges Bild klicken zum Blättern (Diashow) und Anzeige im Vollformat.
Hier geht es zum Album Isar-Ursprung.

Tour Isarsteig - Gleirschhöhe - Isarursprung

Scharnitz Isartsteig -Nederweg, Blick ins Karwendel - - Wandern im Karwendel Scharnitz Isartsteig -Nederweg, Blick ins Karwendel -

1 Scharnitz Isarsteig Nederweg

Nahe bei Seefeld und Mittenwald liegt Scharnitz an der Grenze zwischen Bayern und Tirol. Die Tour im schönen Karwendel beginnt am kostenpflichtigen Parkplatz. Wanderer und viele Radfahrer sind auf der Almstraße entlang der Isar ins Hinterautal unterwegs. Die Straße als bequemer Rückweg erlaubt vor dem Tourenende im Gasthof Cafe Wiesenhof einzukehren. Unvergesslich sind hierfür den Autor die köstlichen Germknödel.

Wenige Minuten nach dem Parkplatz zweigt rechts der markierte Isarsteig ab. Beginnend mit einigen Höhenmetern ansteigend führt er gut angelegt durch den Wald. Bald mündet er in den bequemen, breiten Nederweg. Die beiden Bilder zeigen den Weg im Herbst mit farbenfroher Aussicht ins Karwendel Richtung Hinterautal. Bei der Biegung des Weges nach Süden zweigt ein Pfad links hinab zum Gleirschbach.

Gleirschklamm - Isar - Gleirschhöhe, im herrlichen Karwendel

Hier kann der Wanderer nach Lust und Laune die sehenswerte Klamm ein Stück aufwärts wandern oder sie ganz durchschreiten (Bild 1 unten). Zurück geht es auf der linken Seite etwa auf 1.100 Meter Höhe durchs Gleirschtal wieder zurück zum Klammeingang. Ohne der Variante durchsteigen der Gleirschklamm geht es weiter auf dem Steig über einen Buckel einige Meter hoch und dann gleich hinab zur Isar. Nach dem Überschreiten der Brücke steigt ein kurvenreichen Steig aus der Isarklamm heraus in Richtung Gleirschhöhe. Als Variante bietet sich nach der Brücke der weiterführende, bequemere Wanderweg an. Nach etwa 400 Metern führt scharf nach links abzweigend ein Pfad ebenfalls zur Gleirschhöhe. Dieser bietet einen schönen Blick auf die Isar (Siehe 2. Bild unten)

Scharnitz Gleirschklamm im KarwendelScharnitz Isarklamm im Karwendel 04 Scharnitz Blick ins Hinterautal - Karwendel

2 Abstecher zum Isarursprung

Die ebene Almstraße lockt den Naturfreund immer weiter in das das herrliche Hinterautal des Karwendels zu wandern. Die hier gezeigten Bilder lassen erahnen, welch prachtvolle Landschaft hier den Tourengeher erwartet.

Wer fotografiert, der freut sich besonders über die abwechslungreichen Fotomotive im Karwendel. Zu Fuss unterwegs hat den Vorteil, jederzeit innehalten zu können, um eindrucksvolle Bilder aufnehmen zu können.

Trotzdem begegnet einem auf dem Almweg nur selten Wanderer. Überwiegend wird die Strecke von glücklich stampelnden Radfahrern eines jeden Alters bevölkert.

Die Strecke von Scharnitz bis zum Isar-Ursprung ist zwar recht lang - verläuft aber beinahe eben entlang der Isar in das Hinterautal.

Von den bis zu 28 Quellen der Isar wird als Isar-Ursprung der Ort genannt, dessen Quelle ganzjährig Wasser spendet.

So kann man bei guter Kondition leicht bis zum Isar-Ursprung die Isar-Flusslandschaft genießen.

Die beiden folgenden Bilder des Isarursprungs zeigen die Veränderung der Darstellung des Isarursprungs: Das linke Bild wurde 2001 aufgenommen, das rechte 2016.Scharnitz Isar-Ursprung im Karwendel

Wer noch Lust verspürt oder Neugierde, folgt der Straße 2.200 Meter bis zur Kastenalm (1.220 Meter hoch). Nach etwa 800 Metern ist die Birkkarspitze zu sehen. Mit 2.749 Metern ist sie der höchste Berg im Karwendel. Die gleiche Strecke zurück zeigt neue Ausblicke, zum Beispiel auf die Ahrnspitzen. Der Fotofreund kommt voll auf seine Kosten.

Gleirschhöhe - Wiesenhof - Scharnitz

Scharnitz Isar-Ursprung - Wandern im KarwendelAuf dem Rückweg der Tour - ob von der Kastenalm, Isar-Ursprung oder Isarklamm - kommt der ausdauernde Wanderer bei der Gleirschhöhe an einem großen Kreuz am Straßenrand vorbei. Hier lohnt sich der prächtige Blick in Richtung Nordkette. Ein Erlebnis, diese Berge des Karwendels einmal nicht von der innsbrucker Seite, sondern vom Norden aus zu sehen. Gemütlich geht es jetzt auf der Hinterautalstraße abwärts. Bald lädt linker Hand das Gasthaus Wiesenhof zur einer erholsamen Rast ein. Mittwoch ist Ruhetag. Gestärkt schafft der Wanderfreund dann auch noch die letzten dreißig Minuten bis nach Scharnitz, dem Ausgangspunkt der Tour.

Scharnitz Gedenkkreuz Gleirschhöhe, Blick Richtung Nordkette Karwendel
Scharnitz beim Gedenkkreuz Gleirschhöhe, Blick Richtung Nordkette Karwendel

Karwendeltour - weitere Informationen

Hier sind die Daten zur Tour. In Klammern stehen die Werte inklusive des Abstechers zum Isar-Ursprung.
  • Tourlänge in Kilometer = 9 ( 24)
  • Höhendifferenz in Meter =150 (196)
  • Gehzeit in Stunden = 2,5 ( 6,0)
  • tiefster Punkt in Meter = 964
  • höchster Punkt in Meter = 1.069
  • Leistungspunkte = 17 (40)

Weitere Touren mittlerer Länge in der Region Mittenwald

Zum bebilderten Bericht auf den Titel klicken. 

Bild je Tour im Album Wandern Region Karwendel zeigen.

Geh
zeit
km

Berg
- auf
- ab

Lei-
stg.

Der Start der Tour nach der Fahrt von Seefeld zur Roßhütte spart den Aufstieg. Über die Seefelder Spitze führt die Route auf die Reither Spitze und hinab zur Nördlinger Hütte. Die herrlichen Rundumblicke ins Karwendel sowie über die Tuxer- und Stubaier Alpen bis zum Wetterstein mit dem Zugspitzmassiv und ins Alpenvorland belohnen den Gipfelbesuch.

5h 35 11,7

718 1.235

37

Zwischen Wetterstein und Karwendel stehen die drei Ahrnspitzen. Die Ahrnplattenspitze ist einige Meter niedriger als die Große Ahrnspitze. Die Besteigung ist besonders reizvoll. Der nicht schwindelfreie Bergfreund sollte mit den nicht minder schönen Ausblicken vom Sattel aus vorlieb nehmen.

5h 30 12

1.050
1.050

44

Die Erlspitze-Gruppe mit dem Bergkamm voller wilder Zacken und Spitzen begrenzt das malerisch gelegene Tal. Das belohnt den Wanderer mit einer romantischen Tour. Die Strecke beginnt am Eingang der Gießenbachklamm auf der bequem ansteigenden Almstraße.

6h 10 17,5

 858 858

47

Hier erwartet den Naturfreund unweit von Mittenwald eine stille, kurzweilige Bergtour mit prächtigen Ausblicken ins Werdenfelser Land. Besonders eindrucksvoll der Blick vom Gemsanger zur Zugspitze.

6h 25 16,7

1.110 
1.110

52

Der Aufstieg von Walchensee hinauf zum Herzogstand bietet schöne Ausblicke zum Karwendel. Der weitere Weg über den Grat zum Heimgarten erweitert das Tour-Vergnügen mit den Aussichten auf Wetterstein und Estergebirge. Blicke hinab auf Kochel- und Walchensee bereichern diese Tour.

6h 40 17,5

1.206
1.206

55

Die stille Tour in Bayern und Tirol in heiterer Landschaft beginnt vom Risstal nahe der Oswaldhütte. Sie führt durch Wald und über Almen. Die prachtvollen Blicke unterwegs und auf dem Schafreuter ins Karwendel, hinab zum Sylvensteinsee und weit hinaus in die Voralpen begeistern jeden Naturfreund.

7h 10 17,7

1.255
1.255

57

#scharnitz #Isarsteig #isarursprung #Gleirschklamm #Hinterautal #IsarUrsprung #karwendel #tirol #Gleirschhöhe #Wiesenhof #Pleisenhütte #Isartalhütte #EckhartGrothRuhe #Teufelslochklamm

primapage, am 19.01.2011
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Jan Björn Schubert (Karwendel Tirol Tour Scharnitz Pleisenhütte Pleisenspitze)

Laden ...
Fehler!