Christbaumbeleuchtung - Welche Möglichkeiten gibt es und worauf muss man achten?

Echte Kerzen am Christbaum sind natürlich am romantischsten, können aber auch eine Gefahr darstellen. Je länger der Baum steht, desto trockener wird er und desto leichter kann er zu brennen anfangen, ein Kübel Wasser für den Notfall muss daher immer bereit stehen. Zusätzlich können Kerzen tropfen und man muss vor allem bei kleinen Kindern und Haustieren extrem vorsichtig sein. Ungefährlicher sind Lichterketten mit Kabeln, die man anstecken kann. Diese sind jedoch oft recht mühsam, weil sie sich leicht verheddern und meist die ganze Kette kaputt ist, wenn nur eine Lampe ausfällt. Inzwischen gibt es aber eine viel modernere Lichtalternative: LED Lampen brauchen kein Kabel und man kann sie per Fernbedienung auf- und abdrehen.

Möchte man einen besonders großen Baum mit Lichtern ausstatten, bei dem man sogar eine Leiter braucht, um die Lichter anzubringen, so sollte man bedenken, dass Leute von unten auf den Baum sehen, daher wirken die Lichter nicht so toll, wenn sie an der Oberseite der Äste angebracht werden. Also, bei großen Bäumen sollte man Lichter, wenn möglich, zumindest ab einer gewissen Höhe, an der Unterseite der Äste anbringen.

Bei der Wahl der Beleuchtung sollte man außerdem schon generell eine Vorstellung haben, wie der Baum sonst geschmückt wird, damit die Beleuchtung auch zum Rest passt. Für traditionell geschmückte Christbäume passen einfach Kerzen besser, während LED Lichter eher zu moderneren Designs passen.

Übrigens gibt es sowohl Lichterketten, als auch LED Lichter, auch in bunten Farben. LED Lichter sind auch in anderen Formen erhältlich, müssen also nicht unbedingt wie Kerzen aussehen, sondern können auch zum Beispiel die Form von funkelnden Eiskristallen haben.

Christbaumständer sind meist äußerst hässlich

Es ist praktisch unmöglich einen hübschen Weihnachtsbaumständer zu finden, denn diese Dinger sind einfach immer hässlich, obwohl manche Leute die verzierten aus Metall tatsächlich schön finden oder auch die Plastikdinger, die teilweise sogar mit LED Beleuchtung erhältlich sind. Den Christbaumständer sollte man bei der Planung für die Deko auf jeden Fall bedenken. Ein hübsche weihnachtliche Decke, die farblich zum Christbaumschmuck passt, kann das mögliche Grauen verdecken. Auch spezielle Weihnachtsbaumdecken sind toll, weil man sie natürlich perfekt um den Baum drapieren kann. Gut wirkt auch eine Jutesack oder auch ein anderer dickerer Stoff, um den man auch eine Schleife binden kann. Manche Leute betackern einfach den ganzen Steher mit Kreppbändern oder Weihnachtspapier. Bunte Bänder können auch bereits um den Stamm drapiert werden und dann den Ständer einfach weiter zieren. Überlegen Sie sich auf jeden Fall bereits etwas, wenn Sie den Christbaumschmuck auswählen, damit auch alles abgestimmt ist.

Gute und einfache Möglichkeit: Weihnachtsbaumdecken
EUR 14,45  EUR 11,81
Nur EUR 9,95

Christbaumschmuck - was darf alles auf den Baum und was sollte beachtet werden?

Im Prinzip darf man alles auf den Baum hängen, was gefällt. Einen guten Tipp sollte man befolgen: Der Baum wird in der Regel nach oben hin heller, deswegen ist es empfehlenswert, dunkleren Schmuck eher weiter oben aufzuhängen und helleren Schmuck weiter unten. Viele Leute bevorzugen ihren Baum bunt gemischt, andere überlegen sich ein Farbkonzept. Beliebt sind zum Beispiel die Kombinationen blau-silber, rot-grün-gold oder orange-lila. Toll wirkt es, wenn man das Farbkonzept auch für die restliche Deko, zum Beispiel den Weihnachtstisch, verwendet. Optisch wirkt der Baum tiefer und hübscher, wenn auch die inneren Zweige dekoriert werden und nicht nur die äußeren. Zum Einsatz können auch Bänder kommen, mit denen man zum Beispiel zwei Kugeln oder andere Dekoelemente verbindet, so kann man gut und günstig kahle und leere Stellen verdecken.

Christbaumkugeln sind natürlich nach wie vor ein beliebter Christbaumschmuck. Aufpassen muss man dabei bei gläsernen, wenn man Haustiere hat. Katzen sind oft fasziniert von den funkelnden Kugeln und die Glaskugeln werden schnell vom Baum gefegt und zerbrechen. Die Scherben können dann für Katzen recht gefährlich sein. Viele Leute bevorzugen auch modernere Versionen, denn es müssen nicht immer Kugeln sein. Ob Würfeln oder glitzernde Figuren, es gibt Alternativen zur Kugel. Lametta kommt auch auf viele Bäume. Auch bei Lametta sollte man bei Tieren aufpassen. Die Versuchung damit zu spielen ist zu groß und es ist sehr schädlich, wenn sie Lametta essen. Lametta wird neuerdings gerne mit Thermoklebeband ersetzt.

Essbare Dinge kommen sehr oft auf den Weihnachtsbaum: Gebäck, Schokolade, Bonbons, Schokozapfen und die berühmten Likörflaschen, auf die man aber bei kleinen Kinder lieber verzichten sollte. Manchmal ist es nicht so einfach, Süßigkeiten in dem gewünschten Farben zu finden. Dafür gibt es aber Wickelpapier, sodass man sie extra in der gewünschten Farbe einpacken und mit kleinen Haken aufhängen kann.

Selbst gebastelte Dinge wie Sterne oder anderes dürfen natürlich auch nicht fehlen. Vielleicht kann man beim Adventsbasteln bereits Christbaumschmuck erstellen, der in das Farbkonzept passt. Auch im Handel gibt es viele tolle Schmuckstücke zu erstehen, denn Weihnachtsschmuck gibt es inzwischen aus allen erdenklichen Materialien und in verschiedensten Formen, ob aus Stoff, aus Holz, aus Glas, aus Filz, aus Stroh oder anderes. Gerne werden auch Früchte wie Nüsse aufgehängt, die auch farblich angesprayt werden können, um ins Konzept zu passen.

Im Prinzip kann beim Christbaumschmuck der Fantasie freien Lauf gelassen werden, solange man ein Konzept hat und das Gesamtbild im Auge behält, damit der Baum nicht zu überladen oder unruhig wird.

Überlegen muss man außerdem auch, welche Spitze man auf den Baum setzen möchte, falls man überhaupt eine Spitze haben möchte. Dabei gibt es sehr viele Möglichkeiten und es kann ein Stern, aber sogar ei Stofftier sein, das bleibt ganz Ihnen überlassen.

Anleitungen auf Pagewizz zum Christbaumschmuck basteln

Wie mögen Sie Ihren Weihnachtsbaum?

Fazit

Die richtige Planung ist das A und O. Fangen Sie rechtzeitig an zu überlegen, wie Sie Ihren Weihnachtsbaum dieses Jahr schmücken möchten, dann können Sie schon rechtzeitig nach Deko in Ihren Wunschfarben Ausschau halten. Online finden Sie ein umfangreiches Angebot an Christbaumschmuck, aber auch auf Weihnachtsmärkten kann man tolle Stücke finden. Das Basteln gehört zu Advent und Weihnachten einfach dazu, also: Von vornherein Bastelmaterialien passen zum Farbkonzept besorgen, mit denen Sie oder Ihre Kids sich austoben dürfen. Manche Leute gehen sogar so weit, dass sie sogar das Geschenkpapier für die Päckchen unter dem Baum farblich mit der Deko abstimmen. Das bleibt natürlich Ihnen überlassen. Es ist auf jeden Fall ein schönes Konzept, wenn der Baum mit Tisch- und anderer Weihnachtsdeko abgestimmt ist, denn das Haus oder die Wohnung wirken dadurch geordneter, ruhiger und somit auch gemütlicher und harmonischer. 

Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall ein schönes und gelungenes Weihnachtsfest!

Laden ...
Fehler!