Allium sikkimense

Allium sikkimense (Bild: a.sansone)

Alliaceae - die Lauchgewächse und ihre Botanik

Ältere Semester mögen stutzig werden, denn in der aktuellen Systematik zählen die Lauchgewächse (Alliaceae) nun als Unterfamilie zur Familie der Narzissengewächse (Amaryllidaceae). (In früherer Systematik zählten sie zu den Liliengewächsen - Liliaceae)

Ordnung: Spargelartige

Es gibt 30 Gattungen mit 600 Arten. Sie sind ausdauernde Kräuter mit Zwiebeln, selten auch mit Rhizom, denen ein blattloser Blütenschaft entspringt. Umgangssprachlich werden sie als Zwiebelgewächse bezeichnet. An schwierige Lebensräume bestens angepasst durch ihre Speicherorgane, überleben sie sowohl in sommertrockenen Steppen wie ebenso in kalten Wintergebieten.

Gemeinsamkeiten aller Allium-Arten:

Die Blätter sind länglich, elliptisch. Alle Blüten sind Perigonblüten (Kelchblätter sind ebenso geformt, wie die Blütenblätter), Anzahl 3+3; entweder als Einzelblüten, wie etwa bei Narzisse oder Schneeglöckchen.

Allium doldig Oder die Blüten sind in einer Vielzahl als kugelige, doldige oder kopfige Trugdolde ausgebildet: Schnittlauch, Zwiebel.

Typisch Allium dafür außerdem ist, dass der Blütenkopf von einem membranartigen Hüllblatt (Spatha) umgeben wird, das beim Aufblühen aufplatzt.

Früchte: Kapsel- oder Beerenfrüchte mit den Samen

Typisch Allium Geruch, Akkumulation von schwefelhaltigen Verbindungen, charakteristisch die Lauchöle.

Eine Zier dieser Lauch - Allium - Zierlauch Blüten

Allium moly (Bild: adele sansone)

Heilpflanzen, Gemüsepflanzen, Zierpflanzen

Alles, was Pflanzenliebhaber mögen, ist in dieser Unterfamilie vertreten.

Heil- oder Arzneipflanzen:

Gemüsepflanzen:

  • Allium cepa Küchenzwiebel
  • Allium ampeloprasum der wilde Vorgänger des Zuchtporrees
  • Allium porrum Porree
  • Allium schoenoprasum Schnittlauch
  • Allium oleraceum Kohl-Lauch

Tipps und Rezepte zum Kochen mit Allium-Gemüsepflanzen

Zierpflanzen, Gartenpflanzen:

Zierlauch von Allium moly, Allium bulgaricum, Allium giganteum, bis Allium christophii. 

Weitere beliebte Gartenpflanzen aus der Familie der Narzissengewächse, also Verwandte der Lauchgewächse, sind

Allium, Lauch, Porree, Zwiebel ... den Pflanzennamen auf der Spur

Die Bezeichnung Lauch geht auf eine altgermanische Wurzel zurück: "louch, louh, lok, leek, lök". Das indogermanische Wort "leug", bedeutet "biegen, winden, drehen". Wie treffend, denn die Lauchgewächse haben vorwiegend nach unten gebogene Blätter.

  • Der Name Schnittlauch (altgerm. snitlouch), weil die Blätter zur Verwendung frisch geschnitten werden.

 Schnittlauch

  • Knoblauch wiederum kommt von mhdt (mittelhochdeutsch) "knob"= klieben, spalten; also die spaltbaren Knoblauchzehen.

 

 

  • Porree: als Gemüse angebauter Lauch hat einen französischen Ursprung – frz poireau, porrée. Dessen Wurzel stammt wiederum aus dem Lateinischen: Porrum, griech. prason.

Die Bezeichnung Alliaceus, Alliaceae=Lauchgewächse rührt vom Lat. allium=Knoblauch, alliodorus= Lauchgeruch.

Kleine Nebenbemerkung: Schon im 1. Jhdt vor Chr. wurde der Knoblauch von kultivierten Römern, also der "High Snobiety", wegen seines Geruchs als Nahrungsmittel verabscheut!

Pecunia non olet ("Geld stinkt nicht") ist eine lateinische Redewendung, zurückgehend auf die Latrinensteuer von Kaiser Vespasian. Knoblauch allerdings stank den alten Römern doch zu viel.

Wen haben wir denn da? Einige wilde Allium-Arten

  • Bärlauch Allium ursinum Die weiße Blüte ist doldig, typisch der intensive Knoblauchduft. Die Bezeichnung soll daher stammen: Bären suchen die Pflanze als Heilpflanze als erste Kost nach dem Winter.
  • Bergknoblauch Allium victorialis
  • Alpen-Schnittlauch Allium sibiricum bis 2100 m Steinhalden, Flachmoore, er könnte die Stammform des Schnittlauchs sein. Der botanische Name verweist auf die erdgeschichtliche Herkunft als Eiszeitrelikt. Mit dem Gletschereis sind viele Pflanzen aus dem Tundrabereich bis in die Alpen vorgedrungen. So auch Lärche, Zirbe (Arve).
  • Kugellauch Allium spaerocephalon
  • Weinberglauch Allium vineale spärliche einzelne Blüten.

Alle haben doldige Blütenstände.

Den Pflanzen historisch auf der Spur - Buchtipps dazu
Die Weltgeschichte der PflanzenZwiebel, Safran, Fingerhut: 50 Pflanzen, die un...
Amazon Anzeige

Wo stammen Zwiebel, Knoblauch, Porree her?

Historisches über den kulturgeschichtlichen Ursprung der Pflanzen kann man bei "Der Weltgeschichte der Pflanzen" (Seidel) nachlesen. Eine tolle Quelle für Liebhaber, die gerne den Ursprüngen nachforschen.

Knoblauch ist ursprünglich eine Steppenpflanze Zentralasiens – von China aus bis ans Mittelmeer vergebreitet. Historisch ist belegt: Knoblauch und Zwiebelverbrauch beim Pyramidenbau.

In orientalischer und mediterraner Küche ist der Knoblauch wichtig und unverzichtbar, aber auch in der asiatischen Küche. kein Wunder, ist doch China der größte Knoblauchproduzent.

Zwiebel:

Deren Ursprung sind Afghanistan bis Turkmenistan. Sie wurde von den Römern über die Alpen gebracht Lat. Cepula = Zwiebel

Lauch/Porree

Dessen Ursprung liegt im Mittelmeerraum.

Knoblauch und Zwiebel - dem Geruch und den Tränen auf der Spur

Wird eine Knoblauchzehe zerkleinert, so wird eine geruchlose, schwefelhaltige Substanz, die den Namen "Alliin" trägt, durch das Enzym "Alliinase" in das geruchsintensive "Allicin" umgewandelt. Mehr zur Heilkraft des Knoblauchs. Alliin, die schwefelhaltige Aminosäure, tritt erst auf, wenn Pflanzenteile zerstört werden. Durch die Lungen (Atem) wird es abgegeben, der typische "Knoblauch-Mundgeruch" stammt daher.

Die Tränen wiederum beim Zwiebelschneiden entstehen durch eine Enzymreaktion beim Zerschneiden/Zerstören der Zellwände. Propanthial-Sulfoxid wird frei und rührt uns zu Tränen.

Etwas andere Wetterprognose: Wer jetzt schon wissen möchte, ob das kommende Jahr genauso regnerisch sein wird wie das zu Ende gehende, sollte in der Neujahrsnacht eine aufgeschnittene Zwiebel auf das Fensterbrett legen. Ist die Anzahl der Tränen, die die Zwiebel "ausschwitzt", hoch, wird das Folgejahr ein recht feuchtes Jahr werden.

Ausprobieren!

Kugel, Dolde, Glöckchen: verschiedene Allium - Blüten

Kugel (Bild: adele sansone)

Zierlauch - ab in den Ziergarten

Blütezeit: Von Mai, Juni bis in den Sommer ragen vorwiegend blaue duftige Kugeln über die anderen Stauden ihre Köpfe hoch. Aber nicht nur Allium giganteum, sondern eine Vielfalt an anderen Allium-Arten sind für Beete und Blumenrabatten bestens geeignet.

Vorweg sei auch noch erwähnt, dass sich auch blühender Schnittlauch als hübsches Tüpfelchen, auch zur Freude der Bienen, im Gewürzgarten oder im Pflanzentopf eignet.

Schnittlauch blühend

Tipp für den Gärtner

Arten mit großen Zwiebeln entwickeln meistens auch große Blütenstände, umgekehrt kleine Zwiebeln bedeuten niedrige Pflanzen. Niedrige sind für Steingärten als Aufputz toll geeignet. Sie werden etwa 5 cm tief eingepflanzt.

Große Zwiebel etwa 10 cm tief, sie sind als Solitärpflanze oder in einem gemischten Frühlingsblumenbeet gut geeignet. Alle Zwiebel können im Boden bleiben und kommen jahrelang wieder. Die meisten Arten sind blau bis violett-blühend.

Allium - Zierlauch - Arten:

  • Allium aflatunense: hoch, Blüte lila
  • Allium beesianum:
  • Allium caeruleum: mittelhoch, himmelblau
  • Allium canadense: weiß bis blassrosa
  • Allium cernuum: nickende glockenförmige Blüten, weiß, rosafarben
  • Allium christophii: mittelhoch, lila mit MetallglanzAllium christophii
  • Allium dichlamydeum: knallrote glockenförmige Blüten
  • Allium flavum: zitronengelbe Dolden
  • Allium giganteum: bis 175 cm hoch, Kugelblüte
  • Allium insubricum: rosafarbene nickende Blüten
  • Allium karataviense: nieder, rosa gestreift
  • Allium moly: nieder, hellgelbe Blüten

 

 

  • Allium neapolitanum: nieder,weißrosa Blüten 
  • Allium roseum: mittel, rosa glockige Einzelblüten
  • Allium schubertii: mittel, Einzelblüten
  • Allium sikkimense: mittel, dunkles Blau
  • Allium spherocephalon: nieder, kugelrunder roter Blütenstand
  • Allium subhirsutum: weiße Blüten
  • Allium triquetrum hyazinthen-ähnliche weiße Blüten

 

Kann man mit den Samen vom Zierlauch eigentlich etwas anfangen?

Natürlich können Sie. Nicht nur über die Zwiebel (und die Tochterzwiebeln), die es zu kaufen gibt, können sich die hübschen Blüher vermehren. Die abgetrockneten Blüten bilden Samen und durch diese können Sie neue Pflänzchen ziehen.

Tipp:

Allerdings muss man beachten, dass Zwiebelarten Kaltkeimer sind, das bedeutet:

  • Die Samen benötigen nach der Aussaat eine mehrwöchige Kälteeinwirkung mit Temperaturen um den Gefrierpunkt, damit sie keimen können. Spezielle gezüchtete Sorten entwickeln sich aber in der Regel nicht sortenecht, wenn man sie durch Aussaat vermehrt. Aber wen kümmert das schon, wenn dadurch die eigene persönliche Sorte entsteht?
Allium aus dem Mittelmeer

Allium subvillosum (Bild: a.sansone)

Hübsche zierliche Glöckchen im Mittelmeerraum

Auf Sardinien etwa, begleiten sowohl Glöckchenlauch Allium triquetrum als auch Rosenlauch Allium roseum den Wanderer entlang der Wege.

Auf den griechischen Inseln wiederum gedeihen üppigst Allium neapolitanum, Allium nigrum und Allium roseum. Auf aufgelassenen Feldern steht auf hohen Stängeln der Vorgänger der gezüchteten Lauchgewächse, der Ackerknoblauch Allium ampeloprasum.

Quellen

... neben anderen Nachschlagewerken und dem eigenen Wissensstand

  • Teufelsgeige und Witwenblume, Pichler, Geiser, Zuber, Christoph Merian Verlag 2010
  • Botanica, Könemann Verlagsgesellschaft mbH, 2000 Köln
Adele_Sansone, am 17.06.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Frühlingsblüher Hundszahn oder Zahnlilie)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Botanische lateinische Bezeichnungen - Was bedeuten sie?)

Laden ...
Fehler!