Mitterhorn (links), Lastal, Geiselhorn

Mitterhorn (links), Lastal, Geiselhorn

Bergwanderung vom Pillerseetal auf das Mitterhorn - Anfahrt zum Ausgangspunkt im Pillerseetal

Von Kufstein in Richtung Osten und von Lofer nach Westen geht es bis Waidring. Hier führt die Straße südlich ins Pillerseetal nach St. Ulrich. Der Wegweiser "Lastal" verweist auf den Beginn der Bergwanderung - zum Weiler Weissleiten, 928 Meter hoch.
Aufstieg zum Mitterhorn, Loferer ...

Aufstieg zum Mitterhorn, Loferer Steinberge

vom Lastal zur Jagdhütte

An der Ostseite des Bachesbeginnt die Wanderung gemütlich aufwärts ins Lastal. Bald jedoch wird der Pfad steiler. Es geht durch lichten Bergwald bis zu einer Jagdhütte. Dies große, teilweise überdachte Holzterrasse der verschlossenen Hütte bietet einen schönen Talblick und Platz für eine Rast mit Brotzeit. Bei einem raschen Wetterumschwung ist man dankbar für die komfortable Unterstellmöglichkeit.
zwischen Schneegrube und Mitterhorn

zwischen Schneegrube und Mitterhorn

Alternative Wehrgrubenjoch

Rechts nahe den Wänden der Geiselhörner zum Mitterhornkar führt jetzt der Steig hinan. Eine Alternative ist der zum Wehrgrubenjoch (2.218 Meter) hoch führende Weg über dem die Schmidt-Zabierow-Hütte (1.963 Meter) besucht werden kann. Von der Hütte gelangt der Hüttengast über die Waidringer Niederung und dem Breithorn (2.413 Meter) in eineinhalb Stunden bequem auf das Mitterhorn. Diese "Schleife" verlängert die Bergtour jedoch erheblich. Doch wenn sich das Wetter verschlechtert, ist das Wissen um die Hütte wertvoll - auch am Gipfel für den Rückweg. 

 

Für größere Ansicht bitte auf Bild klicken:

Blick auf Nackter Hund, Mitterhorn


Der direkte, empfohlene Aufstieg klettert jetzt steil im Kar hinan. Der Blick auf den eigenartig gestalteten Felsberg - "Nackerter Hund" genannt - bietet dem Kletterer eine weitere Variante zum Gipfel des Mitterhorns: den gleichnamigen Klettersteig.

Unter der waagrecht geschichteten Südflanke des Große Hinterhorn geht es in westlicher Richtung über Felsbänder hinauf zur Westflanke des Mitterhorns (Große Hinterhorn).

Mit der ersten Leiter beginnt der Klettersteig. Über Eisenbügel und eine weitere Leiter werden die Felsstufen überwunden und der normale Aufstiegsweg erreicht.

unterwegs zum Mitterhorn, Loferer ...

unterwegs zum Mitterhorn, Loferer Steinberge

Mitterhorn

Der Bergwanderer lässt den Klettersteig rechts unbeachtet und bleibt am Bergsteig. Bald wird es ernst an einem breiten, kurzen Felsband mit senkrecht, tief abfallender Wand rechter Hand. Hier hilft es dem nicht schwindelfreien Bergwanderer den Blick auf den links steil aufragendem Fels und nach vorne zu richten. Diese ausgesetzte Stelle ist breit und nur wenige Meter lang. Nach einer Gratwanderung erreicht der Bergsteig den Gipfel (2.506 Meter).

Bei klarem Wetter reicht der Rundumblick vom Alpenhauptkamm über die Berchtesgadener Alpen bis zum den Wilden Kaiser. Der Abstieg entspricht dem Aufstiegweg. Wer über eine gute Konditon verfügt, kann die bereits beschriebene Variante über die Schmidt-Zabierow-Hütte wählen. Die Homepage enthält viele wertvolle Informationen für die Touren in den Loferer Steinberge.
Nahe vor dem Gipfel des Mitterhorns

Nahe vor dem Gipfel des Mitterhorns

Wanderkarte Touren Mitterhorn, Nuaracher Höhenweg mit Diaschau

Vollbildanzeige mit Klick auf Bild im Album Diaschau

Tourdaten Mitterhorn

  • Tourenlänge in Kilometer = 12
  • Gehzeit in Stunden = 8
  • Höhendifferenz in Meter = 1.580
  • tiefster Punkt in Meter = 928
  • höchster Punkt in Meter = 2.506
  • Leistungsbedarf = 60

Weitere Wanderinformationen

Der Artikel "Notizen der Wanderung bringen viele Vorteile" beschreibt die Vorteile für den Vergleich von Wanderungen.

Karten:
  • AV-Karte 1:25.000, Loferer und Leoganger Steinberge
  • Mayr Wanderkarte 1:35.000, Pillerseetal

Bildbände wandern im Allgäu

  • Wohlfühlorte im Allgäu 
  • 1-2 Wandern Oberstdorf und Naturpark Nagelfluhkette
  • 3-4 Wandern Bad Hindelang Tannheim und Sonthofen
  • Wandern von Oberstdorf und Sonthofen bis Bad Hindelang 
    mit dem Inhalt der Bände 1-2 und 3-4 jedoch mit etwas kürzeren Tourenbeschreibungen. 

Die Bände schenken mit bis zu sieben Bildern je Tour Vorfreude auf die Ausflüge. Sie geben wertvolle Einblicke in die Allgäuer Landschaft.

Der Leistungsbedarf aus Dauer, Länge und Höhendifferenz hilft bei der Tourenwahl. Verweise (Links) zu den Wanderberichten führen zu den Artikeln weiteren Bildern und Informationen. 

Bildbände als Broschüren - nicht nur für Hotels und Vermieter von Ferienwohnungen im Allgäu für ihre Gäste - gibt es bei der Website primapage.de

Die Inhalte - mit Ausnahme der Strecken-Beschreibung - gleichen denen der Bildbände.

Liste Wanderberichte Alpen

Übersicht
Wandern in den Alpen-Regionen
Wahl Region mit Klick auf Überschrift:
primapage alpen tour
1 Allgäu: von Oberstdorf bis zum Tannheimer Tal
primapage alpen tour
2 Zugspitze, Lechtaler-
und Allgäuer Alpen
primapage alpen tour
3 Bayerische- + Tiroler Alpen von München aus
primapage alpen tour
4 Karwendel + Wetterstein, Mittenwald bis Achensee
primapage alpen tour
5 Silvretta Nauders (Tirol)
Samnaun (Schweiz)
pri apage alpen tour
6 Berner Oberland 
Schweiz
primapage alpen tour
7 Savoyen
Alle Touren von Samoens, Megeve und La Clusac

#johannschubert #primapage #bayern #allgaeu

primapage, am 16.03.2011
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!