Wie geht Filzen mit Nadel und Filzwolle?

Wer zum Nadelfilzen noch eine Anleitung braucht, in diesem Artikel "Filzen mit Filzwolle und Nadel" wird alles eingehend erklärt. Hier stelle ich Ihnen eine sommerlich oder herbstlich inspirierte Arbeit aus gefilzten Motiven vor.

  • Motto: Süße Naschfrüchte mal ganz anders.

 

Süße Früchtchen - mal so,

mal so!

Was braucht man als Material für die Früchtchen?

  • Filzunterlage aus Schaumstoff
  • Filzwolle (Vlieswolle, Kardenband oder Kammzug)
  • Filznadel mittel
  • Schmales Geschenk- oder Dekorbändchen
  • Häkelwolle in Grün
  • Häkelnadel
  • Nähnadel und Perlonfaden
  • Sizoflor (strukturiertes dünnes Material, auf dem man filzen kann)
  • Mobilestäbe
  • Fantasie

Wie macht man die Früchte aus Filzwolle?

Wenn Sie gemeinsam mit einem Kind arbeiten wollen, dann teilen Sie sich die Motive auf. Wenn jeder ein paar Früchte herstellt, kann man wunderbar die Arbeit teilen. Was viel Fingerspitzengefühl erfordert, macht der Erwachsene. Die einfacheren Motive macht das Kind. Rühmliche Ausnahme - Kind ist geschickter als Mama. Perfektion ist nicht nötig, nur Freude am Arbeiten und viel Fantasie.

Am einfachsten ist die Herstellung mit Sizoflor als Unterlage. Hier können Sie nochmals nachlesen!

Überlegen Sie gemeinsam, welche Früchte Sie herstellen wollen? Einfache, aber klare Formen, wie Banane, Kirsche, Zitrone oder Orange kann jedes Kind bereits selber zeichnen.

  • Auf Sizoflor zeichnet man nun die Form.
  • Dann wird diese Form ausgeschnitten.
  • Nun legt man das Sizoflorstück auf die Unterlage und legt die gezupfte Filzwolle, am besten Vlieswolle, in der passenden Farbe auf.
  • Nun sticht man wiederholt mit der Filznadel in die Wolle, bis sie schön auf dem Sizoflor hält.
  • Dieses Stück löst man nun vorsichtig von der Unterlage.
  • Nun von der anderen Seite das Sizoflorstück mit Wolle belegen und diese wiederum festnadeln.
  • Am Schluss löst man das Motiv wieder behutsam von der Unterlage.

Finish: Steht zu viel Wolle an den Rändern ab? Mit der Nadel seitlich am Rand ein paar Mal einstechen. Passt es noch immer nicht, hat die Form die Kontur verloren? Dann kann man ganz einfach mit einer kleinen Schere (Nagelschere) die überstehende Wolle abschneiden, sodass man die Grundform wieder eindeutig erkennen kann. In dieser Weise stellen Sie gemeinsam Früchtchen für Früchtchen her.

Ganz süße Früchte - kreativ und knallbunt

Früchte gefilzt (Bild: a.sansone)

Was kann man aus diesen Früchten machen?

Nun liegen sie auf der Arbeitsfläche: Orangen, Kirschen, Pflaumen, Bananen und mehr. Damit aus ihnen ein Bild, ein Mobile oder eine Kette wird; dazu reichen ein paar wenige Handgriffe.

Wie gestaltet man eine Kette?

Dafür brauchen die Früchte brauchen zum Aufhängen nun alle einen Stängel.

  • Den häkelt man am besten aus grünem Baumwollgarn, sechs oder sieben Luftmaschen pro Frucht genügen. Jeweils den Faden am Anfang und am Ende mit Schlaufe länger lassen.
  • Nun näht man mit dem Perlongarn die Stängel mit ein paar Stichen auf der Frucht an.
  • Durch diese Schlaufen kann man nun ein Dekorbändchen ziehen und das Obst daran aufhängen. Die Abstände regelmäßig halten und die Schlaufen festziehen.

 

Früchtekette aus gefilzten Früchten

Kette (Bild: a.sansone)

Wie gestaltet man ein Mobile?

Für ein Mobile werden die Früchte einzeln oder paarweise an den Mobilestäben mit dem angenähten Perlonfaden verknotet. Bei dieser Variante braucht man keine Stängel zu häkeln oder anzunähen.

Kleiderbügel - Originelle Idee für ein Mobile:

In einem Dekorgeschäft habe ich diese Aufhängemethode gesehen: Mobileteile einfach auf einen bunt bemalten Kleiderbügel angepinnt. Einfach zu machen und originell.

Wie macht man einen Früchtekorb als Bild?

Die Früchte kann man aber auch, statt sie aufzuhängen, als Collageteil für ein Bild verwenden. Dann braucht man sie nur auf einseitig mit Vlieswolle zu belegen. Als Untergrund dafür eignet sich eine Schaumstoffplatte in beliebiger Größe.

  • Ein in passender Bildgröße ausgeschnittenes Stück Sizoflor nehmen. Ganz ohne Vorlage, ganz locker, aus ein paar Strähnen Filzwolle einen Korb, eine Schale oder Teller gestalten und festnadeln.
  • Nun die Obststücke dekorativ auflegen. Ruhig öfter verschieben und ausprobieren. Die Früchte können sich auch überlagern.
  • Wenn alles passt mit Stecknadeln anheften und dann Frucht für Frucht festnadeln.
  • Falls das Ergebnis noch nicht ganz gefällt, können Sie die einzelnen Teile sanft wieder ablösen, das ist der Vorteil beim Filzen.

Auf die Platte werden ganz einfach mit Nadeln Aufhängebändchen befestigt. Ab auf die Wand damit und der Sommer oder Herbst ist für einige Zeit konserviert.

Eine andere Art der Konservierung von echten süßen Früchtchen finden Sie hier, unter dem Motto: Flotte Einmachtipps für das blaue Wunderobst Pflaume-Zwetschke

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit den süßen Früchtchen!

 

Bild Obstkorb Filz (Bild: a.sansone)

Adele_Sansone, am 22.09.2014
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone/ (Was kann man Nadelfilzen? Schöne Arbeiten mit Filzwolle und Nadel)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Pflaume, Zwetschke - flotte Einmachtipps für das blaue Wunder)

Laden ...
Fehler!