Konsum statt Besinnlichkeit: Im Westen nichts Neues!

Warum wird auf Geschenke so viel mehr Wert gelegt, als auf das gemütliche Beisammensein im Kreise der Lieben? Weihnachten hat in der westlichen Welt, insbesondere im gefühlskalten Deutschland, nicht mehr viel mit Besinnlichkeit zu tun. Gleich gar nichts mit dem ursprünglichen "Fest der Geburt Jesu Christi" was auch als "Hochfest der Geburt des Herrn" und "Christfest" bezeichnet wird. In der westlichen Konsumgesellschaft zählt hauptsächlich das "schnell verdiente Geld". Umsatz machen ist in der Weihnachtszeit angesagt. Konsum statt Besinnlichkeit: Im Westen nichts Neues also! Nichts zahlt sich mehr aus als zahlende Kunden, die fleißig kaufen und die Weihnachtskassen klingeln lassen.

Weiß eigentlich irgendwer, woher der gütige alte Mann im roten Mantel mit dem weißen Rauschebart kommt? Vielleicht ist es gar nicht der Weihnachtsmann, der alle Jahre wieder zur Bescherung in die gute Stube schneit, sondern Herr Winter? Oder ist es gar Knecht Ruprecht, der dem "unartigen Kind" die Rute bringt und an die armen Leute Kohlen verteilt, damit sie nicht frieren müssen? Egal woher der Weißbärtige kommt, Hauptsache er bringt am Heiligen Abend teure Geschenke. Und wenn nicht, was dann? Da fängt der Zoff unterm Weihnachtsbaum an! 

Kein Geld für Weihnachtsgeschenke? Auf "Pump" kaufen ist keine Lösung!

Es gibt durchaus Möglichkeiten, ein Weihnachtsgeschenk ohne Geld zu besorgen. Klauen (lange Finger machen) ist damit nicht gemeint! Borgen, um ohne Sorgen Geschenke für die Liebsten zu erwerben, ist ebenfalls keine gute Lösung! Gleichwohl sollten Sie nicht die "großzügigen" Angebote einiger Versandhäuser in Anspruch nehmen, die in der Adventszeit mit Slogans dieser Art werben: "Kaufen Sie heute, zahlen Sie einen Monat später. Ohne Zinsen!"

Sofern Sie wissen, dass Sie im Januar mehr Geld in der Tasche haben, können Sie vor Weihnachten bestellen, was sie wollen, um die Weihnachtswünsche der Lieben zu erfüllen. Sollten Sie im Neujahr immer noch nicht "flüssig" sein, werden Sie früher oder später trotzdem zur Kasse gebeten. Falls Sie Fristen verstreichen lassen, ohne zu zahlen, flattern Ihnen zunächst "freundliche" Zahlungserinnerungen ins Haus. Wenn Sie jene ignorieren, weil immer noch kein Geld vorhanden ist, um die Rechnungen zu begleichen, erhalten Sie Mahnungen. Hinzu gesellen sich zur ursprünglichen Verkaufssumme noch Mahngebühren beziehungsweise Verzugszinsen. Spätestens dann wird der "Spaß" richtig teuer!

Wollen Sie sich tatsächlich verschulden, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen, für die Sie kein Geld haben? Es geht auch anders!

Selber machen statt kaufen: Köstlichkeiten für den Gabentisch!

 

Wenn das Geld knapp ist und Sie dennoch nicht mit leeren Händen zur "Bescherung" kommen möchten, besinnen Sie sich auf das, was Sie am besten können! Legen Sie selbst Hand an, werden Sie kreativ. Mit Handwerksarbeiten, Handarbeiten und Köstlichkeiten aus der Küche, können Sie viel Freude bereiten. Selbst gebackene Plätzchen, Weihnachtskekse und Kuchen im Glas sind leckere Weihnachtsgeschenke, denen keiner widerstehen kann. Köstliche Pralinen aus eigener Herstellung kommen auch gut an. Über einen "Edlen Tropfen", den es in keinem Laden zu kaufen gibt, freut sich jeder Beschenkte. Oder wie wäre es mit einem Präsentkorb zu Weihnachten, der prall gefüllt mit Köstlichkeiten aus eigener Produktion ist? Likör aus Beeren oder Zitronenlikör, Glühwein-Gelee, Marmelade, Konfitüre, fruchtiger Essig, Gewürz-Öl, herzhafte Pasteten, Leckeres im Glas - alles selber gemacht natürlich! 

Beauty-Geschenke aus Küche und Garten

 

Kosmetikprodukte stehen auf vielen Wunschzetteln kleiner und großer Mädchen. Beauty-Produkte sind teilweise sehr teuer. Für Menschen, die nur wenig oder kein Geld für Weihnachtsgeschenke haben, kaum erschwinglich. Schauen Sie einmal in den Garten, den Kühlschrank oder in die Vorratskammer. Dort finden Sie allerlei Zutaten für Beauty-Geschenke, die nicht viel kosten.

 

Rosen sind nicht nur edle Blumen, die Frauen besonders lieben. Das "Symbol der Liebe" mit seinem betörenden Duft ist aus der Schönheitspflege nicht mehr wegzudenken. Rosenblütenöl im Badewasser sorgt für schmeichelzarte Haut. Rosenwasser gilt als Feuchtigkeitsspender, es beruhigt die empfindliche Gesichtshaut und sorgt für ein feineres Hautbild. Rosenwasser können Sie leicht selbst herstellen und Weihnachten verschenken, ebenso wie Rosencreme. Übrigens können Sie auch Rosengelee, Rosen-Tee und Rosenlikör aus Rosenblüten herstellen.

Kuschlige Weihnachtsgeschenke aus Wolle zum Anziehen oder Schmusen

Ein kuschliger Pullover für kalte Wintertage, Handschuhe, Mütze, Loop, Wollsocken oder Hausschuhe aus Wolle, selbst gestrickt oder gehäkelt - schöner kann ein Geschenk doch gar nicht sein! Wenn Sie keinen Cent in der Tasche haben, um in Wolle, Häkel- oder Strickgarn zu investieren, fragen Sie im Freundeskreis. Bestimmt hat noch jemand Wollknäule übrig, aus denen Sie tolle Weihnachtsgeschenke fertigen können. Wenn nicht, dann werden Sie garantiert auf der Internetseite Tauschgnom fündig!

Kuscheltiere für die Kleinen müssen Sie nicht kaufen. Häkeln Sie süße Eulen, Teddybären oder kleine Püppchen zum Schmusen. Geschenke aus Filz sind gleichfalls sehr beliebt. Keine Idee für ein kreatives Weihnachtsgeschenk ohne Geld? Inspirationen finden Sie im Artikel Bastelideen für ein frohes Weihnachtsfest!

Ich wünsche mir vom Weihnachtsmann

… eine sprechende Puppe, einen großen Eimer voller Bausteine, die neuesten Turnschuhe meiner Lieblingsmarke, das teure Parfüm aus der Werbung. Es ist doch nur einmal im Jahr Weihnachten, da kann man sich doch wünschen, was man möchte. Manche Weihnachtswünsche können leider nicht erfüllt werden, weil das Geld fürs Weihnachtsgeschenk fehlt. Nicht den Kopf in den Sand stecken, dass überlassen Sie mal lieber Vogel Strauß. Es gibt nämlich eine bessere Alternative.

Tauschen statt kaufen!

So gesehen können Sie alles erwerben, was Ihre Lieben sich wünschen. Ohne einen Cent dafür zu bezahlen. Tauschen statt kaufen ist die Lösung! In den Tauschbörsen online werden keinesfalls nur gebrauchte Klamotten, die zu klein oder zu eng geworden sind, angeboten. Selbst hochwertige und neue Artikel sind dort zu finden. Fehlkäufe mitunter oder Dinge, die doppelt geschenkt worden sind. Auch Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenke, die beim Beschenkten keinen Anklang fanden, werden in den Internettauschbörsen angeboten. Vielleicht haben Sie ebenfalls etwas, was Sie nicht mehr benötigen. Dann können Sie tauschen und Ihren Liebsten den einen oder anderen Weihnachtswunsch erfüllen!

Kostenlose Weihnachtsgeschenke – Upcycling

Deutschland ist eine Wegwerfgesellschaft! Unzählige Dinge landen täglich im Müll, die eigentlich noch gut zu gebrauchen sind. Defekt? Weg damit! Natürlich ist es nicht möglich, aus "Scheiße Geld zu machen", doch so gesehen liegt viel Geld auf der Straße. Nicht in Scheinen. In Form von Sperrmüll und Hausrat. Aus entsorgten Haushaltsgegenständen lässt sich viel machen. Ein Weihnachtsgeschenk ohne Geld zum Beispiel, was einzigartig ist.

Upcycling heißt das magische Wort! Müll vermeiden, kreativ werden. Bei Pagewizz finden Sie viele Artikel zum Thema Upcycling. Lassen Sie sich inspirieren, falls Sie keine Ideen für kostenlose Weihnachtsgeschenke haben …

Gutscheine zu Weihnachten: Verschenken Sie Eigenleistung!

Wenn Sie kein Geld für Weihnachtsgeschenke ausgeben können, weil Sie es einfach nicht haben, verschenken Sie selbst gestaltete Gutscheine. Bestimmt gibt es etwas, was Sie besonders gut können.

  • massieren
  • dekorieren
  • zeichnen
  • stricken
  • häkeln
  • flicken
  • texten
  • tapezieren
  • Fahrräder reparieren
  • Haare schneiden und frisieren
  • Computerfehler beheben

Bieten Sie Ihre Eigenleistung an, hübsch verpackt in Form eines Geschenkgutscheins!

Kinder, die kein Taschengeld zur Verfügung haben, können ihre Eltern zu Weihnachten mit einem Gutschein überraschen. Mama freut sich garantiert, wenn die lieben Kleinen ihr Zimmer selbst aufräumen, ihr bei der Küchenarbeit zur Hand gehen oder andere Sachen im Haushalt machen. Dann haben Mütter mehr Zeit für sich und können ausspannen. Väter freuen sich über Gutscheine ihrer Sprösslinge ebenso wie Oma und Opa. Hund ausführen, Katze füttern, Blumen gießen, Gartenarbeit erledigen – der Möglichkeiten gibt es viele!

Das schönste Weihnachtsgeschenk ohne Geld – Zeit für Gemütlichkeit!

In unserer materiell veranlagten und schnelllebigen Welt gibt es eigentlich nichts Schöneres, als sich auf die Familie zu besinnen und Zeit miteinander zu verbringen. Das schönste Weihnachtsgeschenk ohne Geld ist, sich Zeit für Gemütlichkeit zu nehmen – wenigstens einmal im Jahr!

KreativeSchreibfee, am 25.11.2016
6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Weihnachtsgeschenke hübsch verpacken: Müll reduzieren, Umwelt schonen)
Heimo Cörlin (Frohes Fest: Texte für Weihnachtskarten)

Laden ...
Fehler!