Rund-Wanderung Bad Hindelang - Hirschberg - Spieser - Hirschalpe

Die Schönheit der Landschaft zeigt mit vielen Aufnahmen im Vollbildformat das Album
Hirschberg Spieser Hindelang
. Im Album auf ein Bild klicken und Blättern für die "Diaschau".

Die Tourbeschreibung verwendet die Bilder aus dem erwähnten Album.

Den Gegebenheiten des Artikels entsprechend sind die Abbildungen kleiner im Format. Doch jedes Bild zeigt sich im Album geklickt in voller Bildschirmgröße. Durch Googles Einstellung der Picasa-Alben können die Bilder zur größeren Anzeige im Artikel nicht mehr geklickt werden.

Nebenstehende Aufnahme zeigt den Hirschberg von Bad Hindelang, Zillenbachstraße in Richtung Zillenbachtobel

Zum Zillenbachtobel

Von der B 308 Sonthofen - Reutte geht es links in die Poststraße und dann sofort rechts auf den angenehmen, kostenfreien Parkplatz Am Bauernmarkt. Den Autor interessierte der Zillenbachtobel. Die Karl-Hafner-Straße von der Poststraße links abzweigend und dann links auf der Sonthofer Straße wandernd biegt bald die Zillenbachstraße ab. Die Strecke ist vorbildlich, wegweisend zum Zillenbach markiert. Rechts blickend, grüßt der Gipfel (Bild oben) des Hirschbergs. Dann führt hinter der Brücke über den Zillenbach ein breiter, bequemer Wanderweg an einer Kneippkur bergan. 

Leider war der Zillenbachtobel wegen Bauarbeiten (Hochwasserschutz) gesperrt. So habe ich die Sperre überwunden und einige Schritte zum Zillenbach gewagt. Die Aufnahme zeigt, dass der Tobelweg sicher eine interessante Variante zum Aufstieg auf den Hirschberg ist. Etwas enttäuscht stieg ich auf der Asphaltstraße (die Umleitung) empor.

Entschädigt wurde ich durch die schönen Blicke hinüber zum Imberger Horn. Nach einer Linkskurve bot sich der Weg Richtung Luitpoldhöhe an - trotz Sperrung mit einem Plastikband. Da dies jetzt der einzige Pfad zum Hirschberg war, überwand ich das Band. Wenige Minuten später ging es einige Meter hinab zur Brücke über den Zillenbach. 

Steinköpfle - Hirschberg

Jetzt ging es zügig bergauf. Bald war der prächtige Ausblickspunkt mit Bänken Am Steinköpfle (1.077 Meter) erreicht. Die Fotografien zeigen die Schönheit der Landschaft. Mit Klick auf Bild und Lupe im Vollbildformat!

 

Auf den gut beschilderten Weg geht es nun in Richtung Hirschberg weiter aufwärts. Erst grüßt der Hohe Ifen beim Blick über das Illertal. Dann zeigt sich Bad Hindelang mit dem Imberger Horn von einem kleinen Rastplatz aus.

Aber auch ohne Bad Hindelang gibt der Wanderpfad durch den grünen Berghang ein wundervolles Foto-Motiv.

Auf dem Hirschberg

Plötzlich zeigt sich das Gipfelkreuz. Das erste Wanderziel ist erreicht. Bänke laden zur Rast und Aussicht ein.

Vom Hirschberg über Klankhütte und Im Häuselloch (Im Heiseloch) zum Spieser

Wenig höher am Hirschberggipfel (1.456 Meter) lädt eine Bank zum Verweilen und Betrachten der Berge ringsum ein. Der Wanderer folgt mit Blick auf das nächste Ziel, dem Spieser, dem Pfad bald durch Blumen. Der Weg senkt sich jetzt hinab ins Tal um etwa 90 Höhenmeter zur Klankhütte. Hier wird das von Bad Hindelang kommende Sträßchen erreicht. Auf dieser geht es aufwärts in Richtung Spieser und Hirschalpe weiter.

Bald zeigt sich der Spieser schon recht nahe. Und bei der nächsten Biegung der Almstraße gibt es einen überraschenden, märchenhaften Blick auf einige kleine Hütten Im Häuserloch.

An einer solchen Hütte sieht der genaue Blick rote Blumen angebracht. Näher gekommen schlägt das Herz des Fotografen höher.

Jetzt heißt es acht geben! Nach dem schönen Foto-Motiv Blumen mit Kreuz an der Hütte geht es nach wenigen Metern von der Straße nach rechts durch das Bächlein und über die Wiese in den Wald. Ein kleines Markierungsschild weist auf diese Abbiegung hin. Auch der Hinweis "die Straße endet nach 100 Metern ist deutlich. Im Wald geht es kurz steiler aufwärts. Dann liegen hunderte Meter lang Holzbretter für den Naturfreund über einem Hochmoor. Die weißen Blumen weisen auf den nassen Untergrund. Nach dem Erreichen des Gatters führen Wegspuren durch Almböden hinauf auf den Hang des Spiesers. Hier zeigt ein Wegweiser dem Wanderer eine alternativen Weg direkt zur Hirschalpe - geradeaus hoch wird auf den Bergsteig zum Spieser gewiesen. Nach links führt dieser Bergpfad ganz nahe an die Steilhänge des Spiesers. Unten im Tal zeigt sich der Ort Unterjoch. Hinter dem Berg liegt wohl die Enklave Jungholz. Der Steig erfordert etwas Kraxelei, ist aber nicht ausgesetzt.

Auf dem Spieser

Das zweite Ziel, der Gipfel des Spieser, 1.649 Meter hoch, ist erreicht. Vom Grünten bis zum Hochvogel gibt es viele Berge zu bewundern. Bald geht es jedoch weiter, die Hirschalpe auf dem Weg über den Kleiner Steinpasssattel, lockt zur Einkehr. Wer um 10 Uhr losging, freut sich um 16 Uhr auf die köstlichen Leberknödel mit Sauerkraut.

 

Hirschalpe und Abstieg durch den Hirschbachtobel nach Bad Hindelang

Vom Spieser wandert es sich, leicht abfallend in einer halben Stunde über den Kleiner Steinpasssattel zur Hirschalpe. Beim Klick auf das Bild der Alpe zeigt sich im Hintergrund dieser Weg. Alternativ geht ein Pfad auch direkt vom Gipfel zur Hirschalpe. 

Der Abstieg zu den Wasserfällen in den Hirschbachtobel am steilen Fels des Hirschberges ist ein besonderes Erlebnis. Der Steig geht zwar an gefährlich steilen Abgründen hinab, doch der Weg ist gut mit Halteseilen gesichert. Der Rückweg gibt der gesamten Tour den zusätzlichen Reiz. Von der Hirschalpe führen einige Wege zurück. Sogar ein Sträßchen führt hinab zur Oberjochstraße.

Wandertour Informationen: Bad Hindelang - Hirschberg - Spieser

Die Wanderzeit war Mitte Juli, Werte ab Parkplatz 

  • Dauer von 9 Uhr 45 bis 18 Uhr 
  • Gehzeit etwa fünf einviertel Stunden (mit Fotografieren), davon
    • 120 Minuten, 4,8 km bis zum Hirschberg
    •  75 Minuten, 2,6 km bis zum Spieser
    •  30 Minuten, 0,9 bis zur Hirschalpe
    •  90 Minuten, 4,2 bis nach Bad Hindelang
    • Höhendifferenz in Meter etwa 950 
  • Die Länge in Kilometern etwa 12,5 
  • Leistungsgszahl 42 

Streckenkarte mit Ortung der Fotos

Das Bild zeigt den Tourenverlauf samt "Umleitung" wegen der Baustelle Zillenbach. In der variabel skalier- und verschiebbaren Karte der georteten Bilder Googles können die einzelnen Aufnahmeorte durch Klicken auf die gewünschten Fotos angezeigt werden. Außerdem können die Ansichten Karte, Satellit oder Karte mit Gelände (Höhenlinien) gewählt werden.

Liste der Alpentouren nach Regionen

Auswahl Region mit Klick auf Überschrift,

Ansicht Bilder im Album Alpentouren Liste nach Regionen mit blättern (Diashow).

  • Österreich: Tirol, Vorarlberg
  • Deutschland: Bayern, Allgäu
  • Schweiz: Berner Oberland
  • Frankreich: Savoyen.
Oberallgäu Liste Wandertouren- Sonthofen,
Bad Hindelang, Oberstdorf
Region Zugspitze, Lechtaler- und Allgäuer Alpen 

Vorarlberg Bregenzerwald, Montafon Tirol Nauders, Schweiz Samnaun

Bayerische Alpen und Tiroler Alpen
- längere Touren
Bayerische- und Tiroler Alpen 

kurze und mittlere Touren

Touren zwischen Mittenwald + Achensee lange Touren

Touren von Mittenwald bis zum Achensee

 - mittellangeTouren

Touren zwischen Mittenwald + Achensee 
 - Spaziergänge 
 - kurzes Wandern
Touren im Berner Oberland 
Savoyen, Frankreich Touren und Ausflüge vom La Clusaz, Megeve und Samoens aus

Bildband Wohlfühlorte im Allgäu

Der Bildband stellt 28 Touren mit Plätzen zum Innehalten mit je einer Doppelseite vor. Wandern und Ausflüge sind in meinen Pagewizz-Artikeln beschrieben. 

Das Album Wandern im Allgäu enthält einige Aufnahmen der Orte zum Wohlfühlen. primawandern zeigt beispielhaft eine Doppelseite des Bandes. 

Zum Angebot führt der Klick auf das Bild.

#primapage #JohannSchubert #Tour #Allgäu #BadHindelang #bayer #Hindelang #Hirschberg #Klankhütte #Spieser #Hirschalpe

primapage, am 15.07.2013
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!