Blau durch die Jahreszeiten

Scilla im zeitigen Frühjahr (Bild: https://pagewizz.com/wie-ma...)

Gärten oder Beete in einer Farbe? Was spricht dafür?

Wer sich überlegt ein Beet oder gar einen ganzen Gartenteil in einer Farbe zu gestalten, muss schon ein wenig überlegen. Ist das schön? Ist es nicht langweilig? Bleiben - in den unterschiedlichen Jahreszeiten - die Flächen dann kahl oder trostlos? Kann man einfarbig auch auflockern?

 

Mein Tipp: Beginnen Sie mit einem kleinen Beet mit maximal 6 bis 10 Pflanzen, einer Rabatte oder auch nur einem Pflanztrog einen Platz in ihrem Garten monochrom zu gestalten. Gefällt es Ihnen, dann kann es ja im Folgejahr großzügiger ausgebaut werden und sich flächenmäßig ausbreiten.

Wichtig: Spielen Sie mit den unterschiedlichen Wuchsformen:

  • Stellen Sie eine besonders spektakuläre Pflanze in den Mittelpunkt;
  • Lassen Sie kugelige Polster mit langen aufrechten Blütenständen abwechseln;
  • Starre lineare Blattformen im Hintergrund oder an der Seite wechseln mit filigranen oder fedrigen Blättern ab.
  • Lassen Sie beim Setzen Raum um jede einzelne Pflanze. So kommen die einzelnen Blumen besser zur Geltung. Es füllt sich von selbst, wenn die Pflanzen üppig werden.

Zu Blau passen wunderbar zartgelbe oder silberlaubige Pflanzen, um das Blau zu unterstreichen, ohne gleich wieder zu farbenfroh zu werden. Dazwischen beruhigen unterschiedliche Grüntöne das Ganze und runden den Eindruck noch ab.

Ein Beet in Blau -

Taglilie in Vanillegelb mittig, Iris seitlich, Geranium; Veronica, Zwiebel (Bild: a.sansone)

Ich stelle Ihnen die Pflanzen nach den Blühzeiten von Frühjahr bis Herbst vor. Geordnet sind die angeführten Blumen/Stauden immer nach der Wuchshöhe.

Es sind viele einfache Gartenblumen darunter, aber auch so manche Rarität. Vielleicht geht es Ihnen so wie mir. Ich verliebe mich immer wieder einmal in eine Pflanze und fange dann an, um sie herum einen Bereich neu zu gestalten, damit die "Prinzessin" so richtig schön zur Geltung kommt.

Wenn man dann auch noch so die eine oder andere Pflanze direkt aus der Gärtnerei samt Topf in den Bereich einpflanzt, hat man immer viel Spielraum seinen ganz persönlichen Lieblingsgarten zu kreieren. Nur Mut - die Blumen danken es Ihnen mit ihrer Schönheit.

Frühblüher in Blau

Von der Gartenbesitzerin bewacht (Bild: https://pagewizz.com/wie-ma...)

Diese blaublühenden Pflanzen laden bereits im zeitigen Frühjahr ein

Unter den echten Frühblühern, den Geophyten, finden sich einige wunderhübsche in Blautönen. Ob so intensiv wie manche Krokuszüchtungen oder zartblau bleibt dem eigenen Geschmack überlassen.

 

Wir sind die kleinen Blauen

Stiefmütterchen (Bild: https://pagewizz.com/wie-ma...)

Wer ein Stück Rasen/Wiese mit Blau betupfen will, kann sich ebenfalls ganz toll austoben, denn die meisten eignen sich speziell zum Verwildern. 

Diese blaue Schönheit hat nicht jeder in seinem Garten

Scheinmohn Meconopsis (Bild: https://pagewizz.com/wie-ma...)

Symphonie in Blau für Mai/Juni

Diese in Blau blühenden Pflanzen, die meisten sind mehrjährig und ausdauernd, können Sie nach Wuchshöhe - klein vorne - einige wenige Große als Hingucker und mittelhohe locker gesetzt in ein Rundbeet oder eine kleine Rabatte pflanzen.

Vergissmeinnicht, Jungfer im Grünen oder Windröschen säen sich selbst aus, für Nachwuchs ist also immer gesorgt.

  • Blaukissen
  • Veilchen
  • Stiefmütterchen
  • Vergissmeinnicht
  • Balkan-Windröschen
  • Lerchensporn Corydalis flexuosa
  • Bluebells/Hasenglöckchen
  • Nigella/Jungfer im Grünen
  • Geranien in Blautönen
  • Akelei (Sorte Blue Star)
  • Jakobsleiter
  • Glockenblumen
  • Lupine
  • Chamissia
  • Allium-Arten
  • Scheinmohn
Wir sind die großen Blau-Blütigen

Camassia (Bild: https://pagewizz.com/wie-ma...)

Unsere Zeit ist der Sommer - Blau für Juli/August

Hier trumpfen die farbprächtigeren Arten auf, auch wenn manche davon giftig sind, Schönheiten sind sie allemal. Diese Blumen eignen sich auch für bunte Gärten, denn sie gehen nicht neben kräftigen Farben unter.

  • Kornblume
  • Ehrenpreis(Veronica) Sorten
  • Phacelia, eine einjährige bienenfreundliche Staude
  • blaublühende Königskerzen
  • Wegwarte
  • Ballonblume Platycodon oder Knäuel-Glockenblume
  • Flockenblumen und Skabiosen
  • Blauer Eisenhut

Oder Sie wählen die üblichen Verdächtigen, die beliebten Kräuter Salbei, Lavendel, Ysop. Sie können auch wunderbar als Hintergrundpflanzen gesetzt werden, ihr strauchartiger Wuchs ist dafür bestens geeignet.

Blau für den Sommer

Rittersporn und Sterndolde (Bild: https://pagewizz.com/wie-ma...)

Blau für den Herbstgarten

Hier ist die Auswahl schon kleiner, wer aber mit silberfarbenem Laub als Lückenfüller sorgt, hat noch viel Freude an

  • Kissenastern und hohen Astern und
  • Herbst-Krokus Crocus speciosus
  • chin. Bleiwurz, eine zarte blaue Blüte und wunderbar gefärbtes Herbstlaub.
  • Eine winterharte Fuchsie in Blau "Blue Sarah". Fuchsien blühen bis spät in den Herbst hinein. Eine Abdeckung vor den Winterfrösten und Sie haben noch viele Jahre Freude daran.

Vanille oder Silber zu Blau - harmonische Mischung

Als kleiner Farbtupfer eignen sich nach meinem Geschmack besonders die Vanillefarbenen Blüher. Dabei können Sie zwischen den ersten cremefarbenen Tulpen bereits wählen, oder zu so besonderen Blickfängern wie Steppenkerze für den Sommer greifen. Aber auch Goldnessel eignet sich hervorragend neben hochblühenden blauen Pflanzen, wie etwa Salbei oder Ehrenpreis. Zwei, drei Farbtupfer genügen, um nicht zu sehr dem Blau zu verfallen. Auch weiße Blüten natürlich. Mir persönlich gefällt aber das zartcremige Gelb einfach besser.

Blütenfarbe Vanillegelb

Laubfarbe Silber

  • Silberblatt
  • Currykraut
  • Woll-Ziest

Einen Topf in Blau bepflanzen

Wenn Sie mit Blau nicht so ganz klarkommen, versuchen Sie doch einmal ein Gartengefäß ganz in Blau zu bepflanzen. Steht der Pflanzkübel auch noch vor dem entsprechenden Hintergrund, so etwa einer blaublühenden Klematis, so erhalten sie schon einen guten Blick auf das "blaue" Plätzchen. Halbschattige Standorte sind für alle diese Pflanzen eine gute Wahl.

Auch auf Balkonien können Sie auf diese Art Blau machen.

 

 

 

 

Mein "Topf in Blau" Vorschlag

  • Krokusse
  • Stiefmütterchen oder Vergissmeinnicht an den Topfrändern
  • als Eyecatcher mittig eine Camassia oder eine Kugeldistel
  • im Hintergrund ein Ziersalbei
  • Nigella damascena, Phacelia und Kornblume wird ausgesät und darf sich ausbreiten, wie es gerade kommt. Im August noch einige Herbstkrokusse gesetzt, eine Kissenaster dazu und Sie haben das ganze Blühjahr Freude.

Mein Blütentopf 2013 wurde mit Blau umkränzt und statt Vanille setzte ich sattes Dunkelrot. In diesem Jahr wird es aber Vanillegelb; versprochen!

 

Ich wünsche auf jeden Fall "Gutes Gelingen!" ... und Frust muss man im Garten auch aushalten lernen. Meine Kugeldistel im Beet hat kurz vor dem Erblühen ein unbekannter Frevler vernichtet. Schade. Aber dieses Jahr versuche ich es noch einmal.

Quellen

... neben meiner langjährigen eigenen Gartenerfahrung und Liebe zu den Pflanzen als weitere Fundgrube für Ideen

  • 365 Gartenfragen für intelligente Faule, Ploberger; Cadmos, 2015
  • Beetgestaltung nach Farben, Falk-Ingo Klee; BLV, München 2015

Für die Unentschlossenen - ein Buchtipp

Wie man mit nur 5 Pflanzen ein Beet, eine Ecke oder gar einen ganzen Garten gestalten kann, beschreibt wunderbar das nebenstehende Buch: Das 5 Pflanzen Prinzip.

Adele_Sansone, am 14.01.2016
8 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (So pflanzen Sie einen Schmetterlingsgarten)
https://pagewizz.com/giftpflanzen-in-unserem-garten-diese... (Giftpflanzen in unserem Garten - diese Pflanzen sind schön und gefä...)
schreibspass bei pagewizz.com (Was bedeutet die Farbe Blau?)

Laden ...
Fehler!