Radiant Orchid - Farbe des Jahres - Wer hat es erfunden?

Pantone, nicht zu verwechseln mit dem italienischen "Panettone", dem Weihnachts- oder Osterkuchen, kreiert alljährlich aus den aktuellen Looks der Modedesigner die Farbe des Jahres. Bekannt für eine weltweit verbreitete Farbskala, ruft das Unternehmen aus den USA Jahr für Jahr einen neuen Trend aus. 2014 hieß dieser Farbton "18-3224 Radiant Orchid".

 

Die Firma Pantone hat ein Farbsystem mit mittlerweile 1677 Sonderfarben entwickelt, dessen Mischungsverhältnisse weltweit den Farbton für alle Dinge des heutigen Lebens bestimmen. Jedes Jahr schwärmen Trend-Scouts aus, um den absolut "zeitgeistigen" Farbton des Jahres herauszufinden.

Dass Lila bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts als Farbe der Frauenbewegung fungiert, kann frau nur recht sein. Lila steht auch für Aufbruch, Stärke und Macht. In Alice Walkers Roman "Die Farbe Lila" stehen die violetten Blumen als Symbol für die Befreiung.

Diese leuchtende Farbe, man kann ihn auch als speziellen Lilaton, als Orchideenfarbe, als Fuchsia oder Zyklame umschreiben, ist auch Jahre später immer noch ein Hingucker, der pur getragen oder auch nur als Highlight verwendet, toll passt.
Man muss nur wissen, wie man diese Farbe einsetzt.

Schönes leichtes Sommerkleid in Radiant Orchid

Wo kommt diese Farbe in der Natur vor?

Unsereiner würde die Farbe vielleicht schlicht als Lila, Violett oder auch Purpurlila bezeichnen. Aber Radiant Orchid klingt schon viel trendiger, das muss man neidlos zugeben.

Wie schon der Name besagt "Radiant Orchid" gibt es zumindest eine Orchideenart, die diesen leuchtenden Farbton trägt. Außerdem sind diese intensiven Lilatöne noch bei Fuchsien, Zyklamen, Clematis, Nelken und Bartnelken vertreten. Auch so mancher Rhododendron leuchtet in dieser Purpurfarbe. Die Trendfarbe ist auf jeden Fall eine interessante Farbmischung aus Fuchsia, Purpur, Pink.

Orchidee (Bild: https://pagewizz.com/users/...)

Rhododendron dauricum im bot. Garten Innsbruck

Rhododendron dauricum (Bild: adele sansone)

Was passt gut zu Radiant Orchid?

Diese Farbe, die ja aus drei verschiedenen bläulichen Rottönen kreiert wurde, passt besonders gut Ton in Ton zu ihren eigenen Grundtönen:

  • Fuchsia, 
  • Purpur und
  • Pink.
  • Auch Rosé und ein zarter
  • Fliederton sind eine gute Kombination.

 

Farbpalette Fuchsia, Purpur, Pink, Flieder

Fuchsia, Pink, Radiant Orchid (Bild: adele sansone)

Weiters ideale Kombinationen, ob grobflächig oder nur im Kleinen, etwa als Accessoire, dazu sind die Farben

  • Schwarz
  • Grau bis Anthrazit
  • Beige
  • Olive
  • Taupe/Greige

 

Farbpalette Grau bis Weiß

Schwarz, Anthrazit, Grau, Elfenbein, Weiß (Bild: adele sansone)

Schöne Kontraste, also ein eher kesses Auftreten, garantiert Ihnen

  • helles Gelb (Zitronengelb)
  • Koralle
  • Türkis
  • Orange

Ob sie dies großflächig oder nur als dezenten Farbbruch einsetzen, bleibt Ihrem Modemut überlassen.

Farbpalette Kontrast

Zitronengelb, Radiant Orchid, Purpur (Bild: adele sansone)

Mit Radiant Orchid die vorhandene Garderobe aufpeppen

Das ist sicher die preisgünstigste Lösung: Kaufen Sie nur ein Teil, oder nur ein Accessoire in der neuen Farbe, um Ihre vorhandenen Basics einfach modisch aufzuwerten.

  • Gürtel
  • Tuch
  • Uhr
  • Armband
  • Nagellack und Lippenstift
  • Ringe mit Schmuckstein -Amethyst

Wer gerne Grau oder Pink trägt, kann sein Styling dadurch mit ganz wenigen Handgriffen so "pimpen". Noch mehr an Stylingtipps finden Sie bei InStyle.

 

Wunderbare Accessoires findet man z.B. bei Swarovski, in den Swarovski-Boutiquen, Shops oder auch online.

Ein Basis Outfit in Radiant Orchid

(Bild: a.sansone)

Hast du Orchid (Farb-) Töne!

Radiant Orchid (Bild: adele sansone)

Achtung Gefahr: Diderot-Effekt

Damit wird das Phänomen bezeichnet, wenn man einen Gegenstand oder eben ein Kleidungsstück kauft, das einen zwingt weitere Käufe zu tätigen, um ein passendes Gesamtbild zu schaffen. Eine Konsum-Kettenreaktion wird ausgelöst. Wer als Frau noch nie in diese Verlegenheit geraten ist, leidet entweder an Farbenblindheit oder ist ein glücklicher Modeverweigerer. Das Wort Modemuffel möchte ich hier nicht anführen müssen. Eine ganze Fernseh-Sendereihe lebt quasi von diesem Prinzip: die "Shopping-Queen".

Das Problem ist Ihnen unbekannt? Sie Glückliche! Oder auch: Sie Ärmste!

Dass diese Farbe schon immer zu meinen liebsten Farben zählte, zeigen diese Illustrationen aus meinen Kinderbüchern:

aus "Florian lässt sich Zeit"

 

 

 

 

Homepage: www.adele-sansone.com

 

 

... oder die Illustrationen aus "Die kleine Elfe mit den großen Füßen"

 

 

Es lebe Radiant Orchid oder Lila oder Fuchsia oder Zyklam, wie auch immer man diese Farbtöne nennen mag.

Adele_Sansone, am 09.02.2014
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Mode-Latein: Wer kennt den Diderot-Effekt? Shoppen mal anders gesehen)
Colourblocking (Das ist Colourblocking)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wo finde ich den schönsten Swarovski-Shop? Hier hat Bling-Bling sei...)

Laden ...
Fehler!