Zuchtprimel (Bild: a.sansone)

Was gibt es über die Familie Primelgewächse zu erzählen?

Es sind kleine bis mittelgroße krautige Stauden, die meist feuchte bis nasse Böden bevorzugen. In diese Familie zählte man früher nur 28 Gattungen, heute umfasst sie 60 Gattungen. Der Großteil sind Pflanzen der nördlichen Halbkugel.

Familie: Primelgewächse, Primulaceae

Gattungen: Primula, Cyclamen, Hottonia, Soldanella, Anagallis, Lysimachia, Dodecatheon, u. a.

 

 

 

Botanische Merkmale:

  • Blüten meist 5zählig, mit 5 Kronblättern, fünf Kelchblättern und 5 Staubblättern (Die Staubblätter sind jeweils mit den Blütenkronblättern verwachsen.)
  • Fast alle Blüten sind radiärsymmetrisch. Bei der Gattung Cyclamen sind die Kronblätter zurückgeschlagen.

  • Blütenstände sind unterschiedlich: einzeln (Primula vulgaris ), Dolde (Primula veris= einseitswendige Dolde), Rispe, Schirmrispe.

  • Alle stehen an blattlosen Stielen/Stängeln.

  • Blätter sind einfach, ungeteilt, viele bilden eine grundständige Rosette. Blätter und Stängel sind häufig mit drüsigen Härchen besetzt.

  • Blattrosetten (Rosettenpflanze= alle Blätter entspringen einem gemeinsamen Punkt am Boden)und ein verdickter Wurzelstock sind allen gemeinsam. Der Wurzelstock bei den Primulaceae ist stark verdickt und dient als Überdauerungs- und Speicherorgan. Deshalb können die Primeln so zeitig austreiben.
  • Frucht: eine vielsamige Kapsel

     

 

Kleine historische Blicke auf die Primeln und Primelgewächse

  • Primula herba veris (=lat. das erste blühende Kraut im Frühling) wurde vor Linné im Mittelalter als Bezeichnung für viele der frühen Blüher verwendet, so auch für Gänseblümchen.

  • Im Altfranzösischen hießen sie fleur (herbe) de primevoire. Italienisch "Primavera"=Frühling, frz."primevère"= Frühling), gebildet aus lat. primo=erster, ver=Frühling.

  • Erste Fossilfunde stammen aus der Kreidezeit (ca 98-80 Mio Jahre)

  • Bereits seit dem Mittelalter wurde vor allem die Echte Schlüsselblume dank ihrer Heilkräfte in die Kloster- und Bauerngärten geholt.
  • Dank Kreuzungen, erst natürlich aus dem Pustertal zwischen P.auricula und P. hirsuta, entwickelten Gärtner eine enorme Vielfalt an Garten-Aurikeln. Besser bekannt dann als Englische Aurikel mit stark gepuderten Blättern.

 

Sie und noch viele mehr sind Primeln:

Primula rosea, Rosenprimel (Bild: a.sansone)

Gattung Primel

Hier findet sich mehr als nur die Topfprimel, Gartenprimel-Züchtungen oder die Schlüsselblumen. Nur eine kleine unvollständige Auswahl:

Primula acaulis, Primula elatior, Primula veris, Primula auricula, Primula hirsuta, Primula farinosa, Primula halleri, Primula latifolia, Primula glutinosa, Primula minima, Primula allonii, Primula rosea, Primula denticulata. Ein Großteil der Primeln wächst im Himalaya-Gebiet.

 

  • Primula veris, die Frühlings-Schlüsselblume oder auch Himmelsschlüssel genannt. Bleichgrüner Kelch und eine dottergelbe Krone mit fünf rötlichen Flecken, duftend.

  • Primula elatior, die Wald-Primel (siehe Bild li) Sie ist höher und die hellgelbe Krone hat keine rötlichen Flecken; sie ist duftlos.

  • Primula vulgaris, die Stängellose Primel, Kissen-Primel Wer noch Bergwiesen mit Schlüsselblumen kennt, kann sich glücklich schätzen.

 

Als erste Alpenblumen bereichern dann auch noch die zart bis kräftig rosa blühenden

  • Primula farinosa, die Mehlprimel,

  • Primula hirsuta, die behaarte Primel und die

  • Primula minima, die Zwergprimel, die sonnigen Hänge.

  • Primula auricula, die Aurikel (auricula=kleines Ohr), die gelb blühende Alpinform.

Lesetipp: Die ersten blühenden Alpenblumen.

Lesetipp: Was man mit den ersten Primeln, den Schlüsselblumen Heilsames brauen kann, steht in diesem interessanten Buch: Heilsame Wildpflanzen

Siebenstern: Ein Primelgewächs mit 7 Blütenblättern

Eine Besonderheit unter den Primulaceae ist der Siebenstern, Trientalis europea.

Pflanzen mit 7 zähliger Blüte sind höchst selten, daher ist der milchig-weiße Siebenstern eher leicht zu erkennen. Allerdings ist er höchst rar. In Bayern kommt er zwischen Garmisch und Mittenwald vor.

 

 

Trientalis europaea (Bild: hikuta / Flickr)

Dionysia

Primelgewächse für Liebhaber sind Dionysia; mehr dazu in einem eigenen Porträt.

Primelgewächse für den Garten

Primeln, besonders die Garten-Aurikel (Primula pubescens x), Rosen-, Kugelprimeln oder Hybriden aus der Polyanthus Gruppe werden gerne an mäßig feuchten Plätzen gehalten.

Neben der Gattung Primeln besonders beliebt sind noch die Alpenveilchen (Cyclamen). Aber auch Götterblumen (Dodecatheon) finden als Zierpflanzen den Weg in die Gärten. Wenn es wild vorkommt, wird das niedrige Pfennigkraut (Lysimachia nummularia) weniger gern gesehen, aber in der höheren Wuchsform, als Felberich, Gilbweiderich bekannt, nimmt man es mit seinem leuchtenden Gelb doch gerne auf.

Ebenfalls oft als Unkraut verschrien ist der Acker-Gauchheil, Anagallis arvensis, mit seinen leuchtend roten und blauen Blüten. Ob man es glauben mag oder nicht, auch er zählt zu den Primelgewächsen.

Übrigens: Das wegen der hautreizenden Eigenschaften gefürchtete Primin ist aus den Gartensorten weggezüchtet worden.

 

 

Cyclamen (Bild: Maia C / Flickr)

Noch zwei alpine Primulaceae

Die Gattung Mannsschild, Androsace, bekannt dafür am höchsten ins Gebirge hoch zu steigen, gehört noch dazu:

Androsace maxima, Androsace villosa, Androsace vandellii,

Androsace alpina (Bild li)

 

 

Und das sogenannte Alpenglöckchen, Soldanella, als tapferer Besiedler von Schneetälchen, gehört auch noch dazu:
Soldanella pusilla, Soldanella alpina, Soldanella austriaca.

Lesetipp: Soldanella

 

Quellen

Neben der eigenen gärtnerischen Erfahrung informative Bücher, wie

  • Botanica, Könemann; Verlagsgesellschaft mbH, 2000 Köln
  • Teufelsgeige und Witwenblume, Pichler/Geiser/Zuber; Christoph Merian Verlag, 2010 Bern
  • Geheimnisse und Heilkräfte der Pflanzen, Verlag das Beste, 1980 Stuttgart
  • Pflanzenfamilien, Bayton, Maughan, Haupt, Bern 2018
  • Pflanzenjäger, Hielscher, Hücking; Serie Piper 2005
Adele_Sansone, am 18.04.2019
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/die-wiesenschlusselblume-als-jahresb... (Primula, die Erste: Wiesenschlüsselblume oder Himmelschlüssel & Co)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Dionysia - Seltene Schönheiten aus der Familie der Primeln)

Laden ...
Fehler!